900 Gäste machten Ahoi! 2017 zu rauschender Nacht

Lange Abendkleider und festliche Smokings, eine zu „Rage Against the Machine“ und Frank Sinatra tobende Menge und Gänsehautmomente beim Auftritt des 30-köpfigen Shantychors „De Tampentrekker“ – es sind die Kontraste, die „Ahoi!“ zum wohl legendärsten Neujahrsempfang Hamburgs machen. Rund 900 Hamburger und ein paar Zugereiste haben auch in diesem Jahr ihre hanseatische Zurückhaltung über Bord geworfen und feierten bei der elften Ausgabe von Ahoi! bis in die frühen Morgenstunden.

Die Gastgeber Kathrin Wirth-Ueberschär (Geschäftsführerin RAMADA Hotel Hamburg City Center), Andreas Hoschke (Geschäftsführer (Hoschke & Consorten) und Lars Meier (Geschäftsführer Lars Meier Management) haben am Samstagabend, 14. Januar 2017, eine bunte Gästemischung aus Showbusiness, Sport, Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft im RAMADA Hotel Hamburg City Center zusammengebracht.

„Ahoi! hat für mich immer die besondere Atmosphäre eines Klassentreffens – man trifft gute Freunde ebenso wie Menschen, die man lange nicht gesehen hat, um mit ihnen einen einzigartigen Abend zu verbringen. Das trägt natürlich zur ausgelassenen Stimmung bei, die ‚Ahoi!‘ seit Jahren auszeichnet – ebenso wie das vielfältige Programm, das wir mithilfe unserer Partner und Unterstützer auch in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt haben“, sagt Lars Meier, Initiator von Ahoi!

Liebgewonnene Traditionen treffen bei Ahoi! auf überraschende Neuerungen: Legendär auch in diesem Jahr die Eröffnung der Tanzfläche durch Tobias Schlegl (ZDF aspekte) mit „Killing in the Name“, womit gleichzeitig der stürmische Teil des Abends begann.

Die Energie für die ausgiebige Tanzeinlagen lieferten unzählige Foodstationen: Die Better Burger Company versorgte Fleischfans mit saftigen Bio-Burgern, das Fillet of Soul kredenzte „Kasseler von Bürgermeister mit Chili-Steckrübe-Vanille-Ragout“, Gaumenfreund servierte „Pulled Chicken Wraps mit Curry-Krautsalat, BBQ Frischkäse und Römersalat“ und herzhafte Flammkuchen vom FlammHus. Das RAMADA Hotel wärmte die Gäste auf der Terrasse mit heißen Caipirinha und Lavazza bot Kaffee-Cocktails an. Rauchen war in der separaten Raucherlounge von Reemtsma erlaubt.

Wer sich zwischendurch mal entspannen wollte, wurde in der Wellness-Lounge von MeridianSpa durch eine Massage und Maniküre verwöhnt oder konnte in der „Traumgalerie“ von Richard Behr & Co. unvergessliche Selfies machen. Bei der Görtz-Schuhtauschaktion wurden in nur 25 Minuten 100 Sneaker für einen guten Zweck verkauft.

Der Glückspilz des Abends war Britta Dill. Sie gewann einen Flug von BRAND USA und United Airlines für zwei Personen nach New York und nimmt ihre Zwillingsschwester mit.

Fingerfertigkeit bewiesen die Gäste des dodenhof Seemannsknoten-Wettbewerbes und Reaktionsstärke war am Kickertisch der Rindermarkthalle gefordert. Dabei wurden Treffsicherheit und Abwehrstärke mit Tickets für ein Spiel des Handball Sport Verein Hamburg belohnt.

Geschick und ein gutes Pokerface bewies Eric Johannesen: Er setzte sich beim „Promipokern“ der Spielbank Hamburg gegen Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Schauspieler-Ehepaar Janin und Kostja Ullmann, ZDF aspekte Moderator Jo Schück und Moderator Elton durch.

Dank des Porsche-Shuttle-Service hatten die Gäste am Ende des Abends einen exklusiven Heimweg. Gastgeber Andreas Hoschke fasste den Abend treffend zusammen: „Beim ersten Mal war der Untertitel ‚Neujahrsempfang der besonderen Art‘ noch eine Behauptung, mittlerweile ist es ein Versprechen.“