Die Hamburger Wirtschaft muss Farbe bekennen

{gallery width=648 height=355}blog/6anstoss1.jpg{/gallery}

Talkteilnehmer Alexander Bommes, Dr. Holger Liekefett, Laura Ludwig und Katja Kraus sowie Moderator Jörn Lauterbach (2. v. r.)

Positives und Negatives gab es bei der sportlichen Netzwerkveranstaltung „Anstoß! Hamburg“ zu besprechen. Gestern Abend wurde intensiv über die aktuelle schwierige Lage des HSV Handball gesprochen, aber auch über die guten Vorrausetzung für eine mögliche Ausrichtung der Olympischen Spiele.

Hamburg, 12. Mai 2014 – Im Zeichen des Sports kamen rund 100 Sportler, Funktionäre, Wirtschafts- und Medienvertreter im Radisson BLU Hotel Hamburg zusammen, um sich auszutauschen und dem Bühnengespräch mit Laura Ludwig (Beachvolleyballerin und Hamburgs Sportlerin des Jahres 2013), Katja Kraus (Geschäftsführerin Jung von Matt/sports), Dr. Holger Liekefett (Geschäftsführer HSV Handball Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG) und Alexander Bommes (Sportschau-Moderator), moderiert von Jörn Lauterbach, Redaktionsleiter der „Welt Hamburg“, zu folgen. Neben den aktuellen Schwierigkeiten der Hamburger Spitzenvereine, ging es aber auch um die Ideen und Impulse der vier Talkteilnehmer für eine positive und richtungsweisende Entwicklung der Sportstadt Hamburg.

„Ich arbeite pro bono und trage mit der aktuellen Situation beim HSV Handball auch persönlich ein großes Risiko.“ Dieses Bekenntnis von Dr. Holger Liekefett überraschte die Gäste der Veranstaltung und brachte ihm viel Bewunderung ein. Die schwierige Lage, besonders seit dem Rücktritt von Präsident Andreas Rudolph, sei die größte Herausforderung in seiner Karriere. Zumal er nach einem Blick auf die Zahlen des HSV Handball einen Unterschied zwischen der Realität und der öffentlichen Darstellung auch von Seiten des Vereins vorfand.

Insbesondere Ex-Handballprofi Alexander Bommes forderte in diesem Zusammenhang ein deutliches Bekenntnis der Hamburger Wirtschaft zum, in den letzten Jahren erfolgreichsten, hanseatischen Sportverein. Es könne schließlich nicht sein, dass für Olympische Spiele große Investitionen kein Problem seien, aber in dieser akuten Notlage keine Lösung gefunden würde. Liekefett riet er zu einem klaren Schnitt hinsichtlich des Rücktritts von Rudolph, auch wenn es bisher, erschreckender Weise, beim Verein kein Konzept ohne Rudolph gäbe.

Neben den ernsten Themen stellten insbesondere Katja Kraus und Laura Ludwig die riesige Begeisterung für die Sportstadt Hamburg und die großartigen Bedingungen für die Sportler und für deren Vermarktung in den Vordergrund. Laura Ludwig ist sich sicher: Eine Begeisterung für Olympische Spiele wie in London wäre auch in Hamburg realisierbar. Dass Hamburg bereits gezeigt hat, dass die Stadt perfekte Voraussetzungen für Sport-Großveranstaltungen bieten kann und deren Vermarktung kein Hexenwerk sei, unterstrich Katja Kraus.

Beim anschließenden Aktivspiel „Disc Golf“, gestellt von Nordisc, gewannen Sky-Moderator Rolf Fuhrmann und Mario Biedermann (Donner&Reuschel AG), einen Gutschein für ein Disc Golf-Event für 20 Personen und ein persönliches Disc Golf-Spiel. Im Gegensatz zur sportlichen Aktivität forderte das „Anstoß! Hamburg“-Quiz die geistige Konzentration aller Beteiligten. Zu gewinnen gab es 4 VIP-Karten für das Deutsche Spring- und Dressur-Derby 2014 in Hamburg Klein Flottbek. Diesen Teamwork-Preis gewannen Horst Müller-Wieland (1. Vorsitzender, UHC) und Beachvolleyballer Valentin Begemann.

Unter den Gästen waren unter anderem: Matthias Schröder (Vorstand, Hamburger Volksbank), Frederick Neß (Geschäftsführer, Sauerland Event GmbH), Ingrid Unkelbach (Leiterin, Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein), Karsten Marschner (Geschäftsführer, Hamburger Fußball – Verband e.V.), Wolfgang Müller-Kallweit (Präsident, Hamburger Leichtathletik-Verband e.V.), die Sportmoderatoren Patrick Wasserziehr und Lou Richter, Eric Johannesen (Ruderer, Ruder-Club Bergedorf e.V.), Florian Bruns (SV Werder Bremen II), Beachvolleyballer Markus Böckermann, die Schwimmer Silke Lippok und Steffen Deibler, Springreiterin Janne Friederike Meyer, Ex-Profiboxerin Ina Menzer, Leichtathlet Helge Schwarzer sowie viele weitere Gäste aus über 20 Sportarten.

 

{gallery width=150}anstoss-hamburg/6anstoss{/gallery}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.