Die unverwechselbare PR-Agentur für vernetze Online- und Offline-Kampagnen.

 

Die Geschichte der Gute Leude Fabrik beginnt bereits in den 90er Jahren, genauer gesagt in Stadthagen bei Hannover. Von hier aus machte sich Lars Meier 1996 auf, die Hansestadt Hamburg zu erobern. Sein Ziel: Gute Leude zu vernetzen und mittels durchdachter Kommunikation Menschen und Ideen zusammen zu bringen. Seit 2010 ist die Gute Leude Fabrik in der Schanze ansässig und bietet als Full Service Agentur integrierte Kommunikationslösungen aus – unter anderem für die Bereiche Tourismus, Hotellerie, Freizeit, Nachhaltigkeit, Beauty und Lifestyle.

Mit Herz und Seele: PR-Agentur in Hamburg.

Als inhabergeführte Agentur setzen wir auf gezielte, kompetente Beratung von der Öffentlichkeitsarbeit über Eventmanagement bis hin zu Social Media- und Infuencer-Marketing. Unser Team ist überschaubar, aber perfekt aufeinander eingespielt, um flexibel und flink in allen Situationen zu agieren. Eines haben alle gemeinsam: Wir sind Kommunikationsspezialisten und Kommunikationsgeneralisten, die es verstehen, erfolgreiche Kampagnen zu planen und umzusetzen.

Unsere komplementären Erfahrungen zeichnen uns nicht nur aus, sie helfen uns dabei, verschiedenste Themen und Projekte zielgerichtet und kundenorientiert umzusetzen. Jede und jeder einzelne von uns besitzt genau das, was uns ausmacht – Persönlichkeit, denn erst Menschen geben Unternehmen, Marken oder Produkten eine Seele. Das wir dabei das Herz auf dem rechten Fleck haben und als PR-Agentur über Hamburg hinaus bekannt sind, verdanken wir dem ehrlichen und offenen Umgang mit unseren vielseitigen Kunden, Medien und Partnern. Wir scheuen uns nicht, auch unangenehme Themen anzugehen und diese in einen positiven Effekt für Sie umzuwandeln, genauso wenig wie ein offenes und ehrliches Wort zu verlieren, wenn es notwendig ist.

PR-Ideen und Konzepte aus einer Hand.

Standardisierte Kommunikations- und PR-Lösungen gibt es bei uns nicht, denn wir betrachten jedes Projekt ganzheitlich und suchen individuelle Kommunikationslösungen. Dabei scheuen wir uns nicht, auch einmal ungewöhnliche Wege zu gehen, die Erfolg haben. Das haben wir immer wieder bewiesen, zuletzt durch die #KEINERKOMMT.de-Kampagne. Crossmedia und Storytelling sind in der Gute Leude Fabrik Werkzeuge, keine Buzzwörter.

Wir sind die Guten Leude aus der Fabrik.

Was uns von anderen PR Agenturen abhebt? Ein weitreichendes Netzwerk zu Medien und Meinungsbildnern aus Politik, Wirtschaft, Sport, Gesellschaft und Szene in Verbindung mit dem neugierigen Blick auf Entwicklungen, Prozesse und Ideen. Wir entwerfen Konzepte, spinnen Ideen zusammen und begeistern Kunden und Partner mit kreativem Fachwissen – auch über den Tellerrand hinaus. Wir sind keine gewöhnliche PR-Agentur. Glauben Sie nicht? Dann fragen Sie doch Lars Maier 🙂

Jahrelange Erfahrungen und Kontakte zur Presse, zu Meinungsbildnern und Multiplikatoren sind das Gerüst unserer Arbeit. Kreativität und Einfallsreichtum sind unsere weiteren Werkzeuge. In der Guten Leude Fabrik wollen wir mit der Mischung nur eines: Unsere Ziele für unsere Kunden erreichen.

Unsere Aufgabenfelder

  • PR-Konzeption
  • Strategische PR-Beratung
  • Entwicklung und Realisierung von PR-Kampagnen
  • Organisation und Umsetzung von PR-Events
  • Klassische Pressearbeit
  • Netzwerk-Management
  • Messe-PR
  • PR-Evaluation
  • Krisenkommunikation
  • Medienkooperationen

 

Unsere aktuellen Kunden (Auszug):

Außergewöhnliche Krisen-Kommunikation: #KEINERKOMMT.de und #EINERKOMMT.de:

Mopo.de: Spenden für Hamburgs Kultur – Jetzt hat das Nicht-Festival sogar ein Familienprogramm

Süddeutsche Zeitung: Besonders freuen sich die Initiatoren um den Hamburger Werber Lars Meier und die Kulturbehörde, dass selbst Abba noch einmal zusammenfinden wird, um in Hamburg nicht aufzutreten.

Zeit online: “Verrückte Zeiten brauchen verrückte Ideen” – Während die Musiker in Hamburg dabei sind, alle Auftritte abzusagen, organisiert ein Unternehmer ein großes Festival, um ihnen zu helfen. Allein: Es wird nie stattfinden.

RTL Nord: Aufgrund der zahlreichen Schließungen vieler Bars und Clubs, droht der Hamburger Kulturszene nämlich das Aus. Um dies zu verhindern werden noch bis zum 12. Mai Tickets für das Festival, im Wert von 22 Euro, verkauft.

Die Welt: Da stehen etwa Cher, Phil Collins, Deichkind, Johannes Oerding, Ed Sheeran, die Beatles und Abba zusammen auf einem Plakat, das für ein Festival am 12. Mai wirbt. Spätestens bei den letzten beiden Künstlern müsste jedem klar sein, dass bei dieser prominent besetzten Veranstaltung irgendetwas anders ist .

(weitere Bewegtbild- und Podcastclippings unter keinerkommt.de/presse/)

***

Jetzt sind Sie dran!

Wir brauchen nur eine kleine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten oder einen Anruf unter der 040 – 79 755 78 – 20, damit unsere Gute Leude Fabrik eine unverbindliche Extraschicht einlegt, um Ihnen unsere Gedanken für Ihren Kommunikationserfolg zu produzieren.