Podcast – Mehr als ein Trend. Unerschöpfliche PR-Möglichkeiten für Unternehmen.

 

Eine Studie hat ergeben, dass rund 15% der Deutschen wöchentlich Beiträge auf Audio-Blogs – genannt Podcasts anhören. Tendenz steigend. Die Nutzung ist denkbar einfach, denn User können Podcasts abonnieren und einzelne Episoden auf das eigene Smartphone runterladen. So kann jede Folge immer und überall gehört werden, egal wie oft, egal wo.

Viele Unternehmen machen sich die Reichweite zunutze, denn hier hört die Zielgruppe direkt zu und vor allem sind Podcast-User wirklich treue Zuhörer – wer einmal dabei ist, springt nur selten ab. Ein großes Potenzial für Marken, Macher und Unternehmen sich zu präsentieren und sich zu verschiedenen Spezialgebieten zu äußern. Glaubwürdigkeit, Authentizität und Ehrlichkeit sind wichtig, um sich seiner Zielgruppe im passenden Podcast entsprechend darzustellen. Und der Vorteil gegenüber vielen Marketing-Möglichkeiten: Die Streuverluste sind gering.

Deswegen ist es wichtig nur in Podcasts präsent zu sein, die die Zielgruppe des eigenen Unternehmens anspricht.

Die Gute Leude Fabrik hat schon früh diesen Trend erkannt und produziert bereits seit 2019 erfolgreiche Podcast-Formate für unterschiedliche Zielgruppen in Zusammenarbeit mit entsprechenden Medienpartnern. Ob im eigenen Studio in der Susannenstraße oder unterwegs – wir entwickeln Ideen, Konzepte, sorgen für adäquate Medienkooperationen für bestmöglichen Verbreitung und holen Politiker, Musiker, Künstler, Wirtschaftsleute und Menschen wie du und ich vor das Mikrofon.

Zu unseren aktuellen Produktionen zählen aktuell:

Arnd Zeigler , der Stadionsprecher des SV Werder Bremen und Moderator von „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ Spricht seit September 2019 in seinem Podcast „Ball you need is love – aus Liebe zum Fußball“ mit Musikschaffenden und SchauspielerInnen über ihre größte Leidenschaft neben der Musik – dem Fußball. Der 14-tägige Podcast wird auf den Online-Kanälen des WDR sowie allen bekannten Streaming-Plattformen ausgestrahlt.

Im Turnus von 14 Tagen empfängt Journalist und Medienprofi Lars Meier interessante und spannende Persönlichkeiten der Hansestadt Hamburg zu ‚Gute Leude – das Hamburg Gespräch‘. Mehr Details dazu findet ihr hier.

Hamsterkäufe, Fake-News, Einschränkungen im Alltag – der Coronavirus stellt die Mitmenschen aktuell auf eine harte Probe und bei vielen dominiert Angst und Unsicherheit. In Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer der Gute Leude Fabrik, Lars Meier, und der Hamburger Morgenpost ist die Idee entstanden, Menschen zu Wort kommen zu lassen, die beruflich oder persönlich durch den Virus betroffen sind. Unser Podcast während des Lockdowns.

Nach Wochen des Lockdown, der Einschränkungen und Unsicherheit in der Bevölkerung hat sich Vieles verändert. Der neue Podcast „Wie ist die Lage?“, der in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer der Gute Leude Fabrik, Lars Meier, und der Hamburger Morgenpost umgesetzt wird. Nach sieben Wochen mit dem „Leben mit Corona“-Podcast hält Meier dies nun für den logischen Folgeschritt: „Aus der Not und einer spontanen Idee heraus geboren, hat sich der Podcast für viele Leude zur festen und liebgewonnen Instanz entwickelt. Auch für mich, also machen wir weiter und überstehen den Virus, der der Auslöser war.“ – Fast täglich ab 18 Uhr auf Mopo.de.