#SUMMASUMMARUM | 99 | 07.09.2018

FCKNZS | Gute Leude gegen Rechts: 65.000 Menschen sind nach Chemnitz gereist, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Wir konnten leider nicht dabei sein, haben aber stattdessen ein FCKNZS-Stipendium in Form von Bahntickets vergeben. Christina ist unserem Aufruf gefolgt und hat beim Wir sind mehr-Konzert ein Statement für die Menschlichkeit gesetzt. Danke an alle, die sich an diesem Tag klar gegen Rechtsradikalismus positioniert haben. #wirsindmehr

 

NACHGEFRAGT | Doppeltes Lesevergnügen: EuroEyes-Gründer und Geschäftsführer Jørn S. Jørgensen hat dem Hamburger Abendblatt sein Lieblingsrezept verraten. Wie ihr den Loup de Mer mit Pasta ganz einfach nachkochen könnt, erfahrt ihr hier. Nachdem ihr den leckeren Fisch gekostet habt, könnt ihr in der Hamburger Morgenpost lesen, was den Dänen zum Lachen bringt und wo er mit seinem Rennrad gerne mal Urlaub machen würde. Klickt mal rein.

 

N KLUB | Am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit lud der N Klub nach Frankfurt in das Familiencafé des KIZ Gallus. Über 90 Gäste tauschten sich zur Zukunftsfähigkeit der Mainmetropole aus und erlebten einen vielseitigen Abend. Sie erfuhren, was ein Donut mit Nachhaltigkeit zu tun hat und wieso nachhaltige Gesundheitspolitik mit Prävention anfängt. Denn „man wartet nicht erst bis die Leute im Krankenhaus sind“, so Stefan Majer, Frankfurter Stadtrat für Personal und Gesundheit.


PERSPEKTIVWECHSEL | Die App-Dreifaltigkeit des Facebook-Konzerns – Instagram, Whatsapp, Messenger – macht das Unternehmen zum globalen Schwergewicht. Eine große Ehre also, dass unsere Gute Leude Delegation sich vor Ort einmal umsehen durfte. Obendrein gab es auch noch spannenden Input und einen kleinen Blick hinter die Kulissen. We Like.

FANGFRISCH | Broscheks Sea to Table Restaurant: Am Samstag, den 08. September, startet das Restaurant des Renaissance Hamburg Hotel mit dem neuen Konzept. Beim Pressedinner haben ausgewählte Journalisten die Speisekarte vorab getestet. Küchenchef Steffen Arndt zauberte u.a. „Konfiertes Schollenfilet in Schnittlauchsud mit zweierlei Kürbis und Erbsenkresse“, „Gebratenes Steinbuttfilet mit Beurre Blanc, Herzmuscheln und Tomaten-Spinat-Salat“ sowie den edlen Klassiker „Surf ‘n‘ Turf“ für die Gäste.

KOERBERPREIS | Im Hamburger Rathaus wurde heute der Körberpreis verliehen – unser Chef war dabei und resümiert:


Schönes Wochenende & Grüße aus der Schanze