Zweite „Hannovers Spitzen“-Veranstaltung toppt die Premiere

{gallery width=648 height=355}blog/img_hannovers_spitzen.jpg{/gallery}

Hannover, 25. März 2011 –   Am Abend des 24. März lud Prof. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover, 160 Gäste zu der zweiten Veranstaltung von „Hannovers Spitzen“ im 14. Stock des „Conti-Hochhauses“.  Als Gastgeber  freute er sich, zahlreiche bekannte und neue Gesichter auf der Veranstaltung über den Dächern Hannovers begrüßen zu dürfen. Er klärte die Gäste darüber auf, dass sie sich im einstmals höchsten Gebäude Deutschlands befinden und ergänzte, dass es nach der Premiere von „Hannovers Spitzen“ viel Lob und nur wenige Beschwerden gab – nämlich von Gästen, die nicht eingeladen worden waren. Auch diesmal glänzte die Gästeliste mit hochkarätigen Namen aus den verschiedensten Bereichen.

Der Einladung folgten u.a. Gisbert Fuchs (Vorstand der Hannoverschen Volksbank), Jürgen Braasch (Geschäftsführer Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH), Wolfgang Besemer (Geschäftsführer Hannover Concerts), Michael Beck (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Hannover), Prof. Dr. Dr. h.c. Axel Haverich (Ärztlicher Direktor der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)), Hauke Jagau (Präsident der Region Hannover), Nicolas Kiefer (ehem. Profi-Tennisspieler), Mousse T. (Peppermint Jam), Gregor Baum (Geschäftsführer BAUM Holding), Norbert Schu (Inhaber des Restaurants „Die Insel“), Mirko Slomka (Trainer Hannover 96), Arno Telkämper (Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG).

Neben dem Präsidenten richtete auch eine weitere Spitze Hannovers, Dr. Wolfram von Fritsch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG, das Wort an die Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur, Medien und Sport. In seiner Rede  lobte er den Netzwerkgedanken der Veranstaltung und hob die Wichtigkeit des branchenübergreifenden Austausches hervor, welcher nicht nur für neue Kontakte, sondern auch für Innovationen steht.

Eines der vielen Highlights des bunten Abends war die Verlosung des „Networking-Preises“, der von NDR-Moderatorin Julia Westlake überreicht wurde. Der Gewinner des Preises: Dr. Hanno Ziehm von der ENCON GmbH. Er wird im September gemeinsam mit vier weiteren Gästen von „Hannovers Spitzen“, die er spontan bestimmen musste, sowie deren Begleitpersonen bei der NDR-Talkshow „Tietjen und Hirschhausen“ im Publikum sitzen. Somit wird der Netzwerkgedanke auch über die Grenzen der Veranstaltung hinaus fortgeführt.

Neben interessanten Gesprächen hatten die Gäste die Möglichkeit, sich auch künstlerisch zu betätigen und aktiv bei der Gestaltung eines Bildes des Hannoveraner Künstlers Sebastian Otto mitzuwirken, welches als Geschenk für die erfolgreiche Bundesligasaison an Hannover 96  übergeben wurde.