#SUMMASUMMARUM | 284

Moin aus der Schanze,

“Ein Tag kann eine Brücke sein” – frei nach dem Kultlied des ESC sind nicht wenige bereits mitten in einem langen Wochenende. Wir halten derweil die Stellung in der leeren, aber alles andere als leisen Fabrik. Für den schönsten aller Geräuschpegel sorgt dabei die musikalische Untermalung von ahoy radio.

Wie verbindend Musik sein kann, zeigt sich nicht nur beim spontanen gemeinsamen Mitsummen in unseren Büroräumen, sondern auch bei Events wie der Releaseparty von Hamburgs neuem Radiosender am Mittwoch. Ein Glück durfte am Tag danach ausgeschlafen werden, um beim Frühstück zu den passenden Klängen mindestens innerlich gleich weiter zu tanzen – gutes Radio dank der richtigen Verbindung macht es möglich. Verbindend waren auch die Klänge, die später am Tag an den Landungsbrücken zu vernehmen waren, wo bei “Sound of Peace” für den Frieden gefeiert wurde.

Friedlich ging es laut der Hamburger Ordnungshüter auch rund um den Vatertag zu, ganz gleich, ob trotz oder wegen des nur manchmal verbindenden Alkohols. Ungefähr so viele Überleitungen wie Hamburg Brücken hat und weitere verbindende Themen findet ihr nun in unserem Wochenrückblick.  

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum.


GLF für ahoy | Volle Fahrt für volles Programm

Um Punkt 19.10 Uhr ist ahoy radio am Mittwoch mit Vollprogramm auf Sendung gegangen. Neben Musik, weit weg vom Mainstream, gibt es nun endlich auch Podcasts und ganz viel Kultur auf die Ohren.
Was darf bei einem solchen fulminanten Start nicht fehlen? Richtig, eine fulminante Releaseparty.
Rund 350 Gäste, darunter Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Musiker Enno Bunger und viele weitere Köpfe aus der Hamburger Medienwelt kamen, pünktlich zum Sendestart, zu leckeren Getränken und lockeren Gesprächen im Schrödingers zusammen.
Highlight des Abends war der Auftritt von DJ MAD. Zu fetten Hip-Hop-Beats zeigte der eine oder die andere sein Tanztalent.
Nach dieser rauschenden Party konnten wir gestern alle entspannt ausschlafen und freuen uns jetzt einfach nur über tolles Programm bei ahoy radio.


Das Podcast-Zitat der Woche

„Meine größte Sorge war, dass ich keinen Mann abbekomme.“

Moderatorin Bettina Tietjen gibt im Podcast Einblicke in die tiefsten Geheimnisse ihrer Jugend. Sie hat sich ihre Tagebücher noch einmal durchgelesen und darüber ihr neues Buch „Früher war ich auch mal jung“ geschrieben.
Um Geheimnisse geht es auch im Gespräch mit Schauspielerin Johanna Christine Gehlen. Noch bis Juni spielt sie am St. Pauli Theater im Stück „Das perfekte Geheimnis“. Darin müssen befreundete Paare ihre Handynachrichten offenlegen. Welche Geheimnisse die Schauspielerin auf ihrem Handy versteckt, darüber spricht sie mit Lars.
„Es gibt nichts, auf das ich mich mehr freue.“ – Musiker und Sänger Aki Bosse geht in diesem Jahr mit seinem aktuellen Album „Sunnyside“ wieder auf Tour. Im Podcast „Wie ist die Lage?“ spricht er über seine große Vorfreude und über seinen eigenen Podcast „Lecker Mittach!“. Beim Schnibbeln und Kochen kommen seine Gäste so richtig in Rede-Laune.
Eine besondere Verbindung zu Musik hat auch Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda. Im Podcast erzählt er, wie sehr er sich über ahoy radio freut und warum das Thema Sendelizenzen immer noch so kompliziert ist.

Fotocredit:
Oben links: Marco Sensche
Mitte rechts: Bertold Fabricius


GLF für arthotel bakker und InselLust Resort Borkum | Reif für die Insel

Sylt, Norderney und St. Peter Ording sind sicherlich die bekanntesten Orte, an die die Hamburger denken, wenn es um das Thema Nordsee geht – und die kennt bereits fast jeder aus dem EffEff. Viel spannender ist da die Insel Borkum, auf der sich eine Menge tut, und die gerade aus dem Dornröschenschlaf erwacht.
Nach siebenmonatiger Renovierung wurde gestern das arthotel bakker auf Borkum wiedereröffnet. Es ist das Herzstück des InselLust Resort Borkum der Geschwister Neele Benken und Sören Hüppe und steht für eine neue Art von Tourismus auf Borkum – modern, herzlich und individuell. Design, Nachhaltigkeit und eine familiäre Atmosphäre werden hier großgeschrieben.
Wir haben die sympathischen Inhaber in den vergangenen Monaten hinter den Kulissen unterstützt: bei der Konzeption, Umstrukturierung und Neuaufbau der Social Media Kanäle. Ebenso bei der Entwicklung eines Claims für das InselLust Resort Borkum, und der Entwicklung eines Markenkerns. Auch die Texte auf www.arthotel-bakker.de stammen aus unserer Feder.
Nun freuen wir uns riesig, endlich auch offen für das spannende Touristikunternehmen trommeln zu dürfen, mediale Aufmerksamkeit für das arthotel und die rund 100 Ferienwohnungen des InselLust Resorts zu erzeugen und die interessanten Geschichten rund um die InselLust-Familie erzählen zu dürfen. 


GLF für Barkassen-Meyer | Oper mal anders und ganz nah am Wasser

„Die Kunstform Oper muss am Leben bleiben.“ Das ist Yvonne Bernbom ganz wichtig. Seit vielen Jahren betreibt sie deshalb mit ihren beiden Kolleginnen das Opernloft im Alten Fährterminal Altona. Dort können Besucherinnen und Besucher die Oper ganz neu und modern erleben. Auch junge Menschen sollen so auf den Geschmack kommen. Im Podcast mit Hubi erklärt die Opernsängerin, wie sie ihre Stimme trainiert, was ein Opern-Slam ist und warum sie sich immer ein Theater am Wasser gewünscht hat.
Die neue Folge hört ihr ab sofort im Programm von ahoy radio, auf Spotify, Deezer, Apple Podcasts, oder hier.


Lars Meier Management & PR | Relegationsdrama im Volksparkstadion

Nach dem gewonnen Hinspiel der Hamburger in Berlin musste der HSV nun im Volksparkstadion eine Niederlage gegen die Hertha hinnehmen und verpasste somit den Aufstieg in die erste Liga. Florian Zschiedrich berichtete für das Mittagsmagazin aus dem Volksparkstadion und auch Christina Rann konnte man natürlich beim Relegationsrückspiel über die Stadionlautsprecher hören. Wir wünschen der alten Dame Hertha nun viel Erfolg in der Bundesliga und dem HSV eine weitere erfolgreiche Saison in der zweiten Liga – auf ein Neues.


Lars Meier Management & PR | Hamburg singt und tanzt mit Tonbandgerät

Am Samstag hat Tonbandgerät ein ganz besonderes Konzert in der Fabrik in Altona gespielt. Nicht nur, weil die „Pixel Lametta“-Tour die erste Live-Tour seit der Pandemie ist oder Tonbandgerät dieses Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum feiert, sondern auch weil Bassistin Isa Poppensieker, die eigentlich bereits im März die Band verlassen hat um ihr Jurastudium zu beenden, für das Heimspiel in der Fabrik noch einmal auf der Bühne zu sehen war. Mit lauten „Isa, Isa, Isa“-Sprechchören verabschiedete sich das Hamburger Publikum von ihr. Wir freuen uns auf weitere schöne Klänge von Ole, Sophia und Jakob und können jedem, der sie bis jetzt noch nicht live erleben durfte, ein Tonbandgerät-Konzert ans Herz legen.


Lars Meier Management & PR |Eine Feier für den Frieden

Nachdem es schon im März in Berlin so weit war, konnten nun die Hamburgerinnen am Donnerstag den Klängen des Friedens lauschen. An den Landungsbrücken feierten 100.000 Menschen mit Künstlerinnen und Künstlern wie Jasmin Wagner, Lotto King Karl oder Rolf Zuckowski den Frieden und vor allem für den Frieden. Wir freuen uns besonders, dass Felix Seibert-Daiker zum Moderations-Team von Sound of Peace gehörte.


Lars Meier Management & PR | Theaterpreis Berlin 2022

Am Sonntag waren wir beim Theaterpreis im Haus der Berliner Festspiele dabei. Dieses Jahr wurde die Intendantin der Hamburger Kultureinrichtung Kampnagel Amelie Deuflhard geehrt. Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg.


Lars Meier Management & PR | Sonne. Bier. Pokalfinale.

Gemeinsam mit Florian Zschiedrich besuchten wir vergangenen Samstag das Pokalfinale zwischen dem SC Freiburg und RB Leipzig in Berlin. Im ausverkauftem Olympiastadion war es nicht überraschend, dass trotz oder gerade wegen des nervenaufreibenden Spiels bis zum Elfmeterschießen eine grandiose Stimmung herrschte. Wir gratulieren beiden Teams zu den hervorragenden Leistungen, die sie bis ins Finale gebracht haben, auch wenn wir den Breisgauern rund um Co-Trainer und Freund Florian Bruns den Pokalsieg gegönnt hätten.


GLLT | Der Gute-Leude-Lesetipp

Man hätte es zwischen Stargästen, Konzerten und Foodtrucks fast vergessen können: beim OMR Festival ging es tatsächlich auch um die namensgebenden Inhalte. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Digitalversion präsentierte OMR-Chef Philipp Westermeyer am zweiten Tag seine mittlerweile traditionelle Keynote „State of the German Internet“. Darin analysiert er, wie sich die deutsche Digitalbranche seit der vorhergehenden Präsentation entwickelt hat und zeigt, wer sich mit klugen Kniffen und kreativen Ideen verdient gemacht hat. Wer in Sachen Onlinemarketing auf dem neuesten Stand sein möchte, kommt an Philipps Vortrag kaum vorbei. Eine kurze Themenübersicht sowie den Mitschnitt in voller Länge findet ihr hier.   


Juni-Tipps | Unsere Lieblinge des Monats

Bei unseren Musik- und Podcast-Tipps waren wir uns dieses Mal vollkommen einig: Bei uns gibt es in diesem Monat nur unseren neuen Radiosender ahoy auf die Ohren. Was euch dort erwartet, erfahrt ihr weiter oben. Außerdem findet ihr in unserer monatlichen Kategorie die spannendsten Bücher, unsere Kino- und Serienempfehlungen und wir verraten euch unsere Lieblings-Freibäder. Klickt hier.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Eure

PS: Das Summasummarum gibt es auch bequem als Newsletter. Hier anmelden.

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 288

Moin aus der Schanze, Temperaturen um die 30 Grad und das Wochenende vor der Tür – es schreit nach Abkühlung. Folgender Gedanke könnte hier kurzzeitig

#SUMMASUMMARUM | 287

Moin aus der Schanze, „Grüner wird’s nicht”, sang die Leipziger Band Die Prinzen in ihrem 1999 veröffentlichten Promosong „1000 liebe Worte” – und genau das

17. HAMBURGS SPITZEN – DAS VIDEO

Hochkarätige Gäste und gute Gespräche: 120 Entscheidende aus Wirtschaft, Kultur, Politik, Medien, Wissenschaft und Sport kamen im Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg zur ersten Ausgabe von

#SUMMASUMMARUM | 286

Moin aus der Schanze, „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.” Dieses zeitlose Zitat Erich Kästners begrüßt jüngst die Passantinnen und Passanten in der