#SUMMASUMMARUM | 293

Moin aus der Schanze,

welche Dinge brauchen wir wirklich? Sich diese Frage ab und an zu stellen, kann gut tun. Unserem eigenen geistigen Wohlbefinden und nicht zuletzt unserer Umwelt. Weniger befreiend ist die Frage allerdings dann, wenn man sie sich spontan stellen muss. Etwa, wenn der Koffer unerwartet auf Reisen verloren geht. Davon können aktuell viele Flugreisende ein Lied singen und auch am Hamburger Flughafen türmen sich die unbearbeiteten Gepäckberge. Darunter die Koffer unserer New York-Reisenden Marius und Kay, die wohl nun auf Jahre nur noch mit Ruderboot und Draisine unterwegs sein werden. Vor alle Flughafen-Anekdoten, die sie nun auf Lager haben, sei aber Dank gestellt. Danke an die wenigen verbliebenen Mitarbeitenden, die in den von Personalmangel geplagten Orten ihr Bestes geben, um die Dinge am Laufen zu halten. So ärgerlich es ist, sind angemessene Arbeitsbedingungen auf Dauer schließlich wichtiger als pünktliche Koffer. 

Im Falle von Marius und Kay ist das leichteste Gepäck schließlich auch das Wichtigste: die Erlebnisse und Geschichten, die sie aus New York mitbringen, lassen nicht auf sich warten. Falls noch nicht geschehen, findet ihr auf unseren Social Media Kanälen Einblicke der #GuteLeudeInNYC. Und wenn die Koffer dann gefunden sind, rufen die Gerüche beim Öffnen bestimmt noch die ein oder andere Anekdote in Erinnerung, die ihr dann natürlich auch an dieser Stelle findet. 

So lange aber reisen wir mit leichtem Gepäck durch die vergangene Woche und blicken auf die schönsten Momente mit vielen Guten Leuden.

Apropos: wir suchen aktuell Verstärkung. Schaut doch mal hier.
Viele gute Argumente findet ihr im Folgenden.

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum.


Das Podcast-Zitat der Woche

„Wir müssen generell umdenken, was Lebensmittel angeht.“

Die Eindrücke einer sechsmonatigen Weltreise haben den ehemaligen FC St. Pauli-Trainer und jetzigen Unternehmer Holger Stanislawski nachdenklich gestimmt. Warum der Geschäftsführer des Rewe-Centers Winterhude viele Dinge nun ganz anders betrachtet, erzählt er Lars in der neuen Folge „Gute Leude – Das Hamburg Gespräch“. Außerdem verrät der ehemalige Fußball-Profi, ob er noch einmal auf einer Trainerbank Platz nehmen würde. Die Folge hört ihr am Sonntag um 10 Uhr bei ahoy radio und schon jetzt hier.


GLF für Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg | Ein Jubiläum für alle

Jahrzehntelange Treue der Mitarbeitenden? Davon können auch viele große Hotels nur träumen.
Dem Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg hingegen halten nicht nur viele Gäste bereits seit mehreren Jahrzehnten die Treue. Grund genug für das Hotel- und Gastromagazin Hogapage, Direktor Eckart Pfannkuchen anlässlich des 30. Jubiläums des Treudelberg nach den Gründen für die familiäre Atmosphäre des Hauses zu fragen.   

Und wie feiert das Treudelberg die drei Jahrzehnte angemessen? Natürlich mit einem großen Familienfest. Diesen Samstag zwischen 12 und 17 Uhr können Besuchende hinter die Kulissen des Hotelbetriebs und der -küche schauen, sich beim Golf & Fun ausprobieren, einen Segway-Parkour meistern oder einfach die Leckereien aus der Küche und vom Holzkohlegrill genießen. Kleine Gäste dürfen bei der Kinderolympiade ihr Geschick unter Beweis stellen – beim Holzschuhlauf etwa gilt es, einen Parkour in riesigen Schuhen zu bewältigen. Beim Schubkarrenrennen dürfen dann auch die Eltern aktiv werden und gemeinsam mit ihren Kindern einen Slalomlauf meistern. Und im Anschluss darf nach Herzenslust Eis und Süßes an der Candy-Bar geschlemmt werden.

Wir freuen uns auf Samstag und sagen herzlichen Glückwunsch zum 30.


GLF für ahoy radio | Enno Bungers Nachtmusik

Enno Bunger ist ein begnadeter Künstler. So weit bekannt. Aber kann er auch moderieren?
Sonntag lüften wir das Geheimnis. Dann präsentiert der Musiker das „Hanse Rendezvous“ bei ahoy radio. Unter dem Motto „All you need is Schlaf“ dreht sich alles um Songs zum Einschlafen. Also, haltet den Sandmann auf Abstand, die Lauscher gespitzt und sagt es allen Leuten in eurem Umkreis weiter. Ob seine Songs beim Einschlafen helfen, könnt ihr ja dann später noch austesten. Erstmal ist Zuhören angesagt.

14 Persönlichkeiten aus Hamburgs vielfältiger Kulturlandschaft geben sich dafür immer sonntags die Studioklinke in die Hand. Was alle vereint? Sie brennen für das, was sie machen – und die Musik, die sie dabei begleitet. Neue Folgen gibt es immer sonntags um 17 Uhr und montags um 22 Uhr bei ahoy radio. Frische Infos zum Sender gibt es auf ahoyradio.de, in der ahoy App und natürlich auf dem Instagram-Account, den ihr besser gestern als morgen abonnieren solltet.


MenscHHamburg e.V. | Gewinner in New York

Erinnert ihr euch an den 12. Mai? Anlässlich des „Internationalen Tag der Pflegenden“ kamen Hamburgs Gute Leude aus Wirtschaft, Kultur, Sport und Politik mit Stellvertreterinnen der Hamburger Pflegebranche zusammen und verbrachten einen bunten Abend im Reichshof Hotel Hamburg. Unter dem Motto „Pflege für Pflege – Jetzt seid ihr dran!“ lud der Verein mit unserer Unterstützung 120 Gäste zum ersten MenscHHamburg Pflegemahl ein. Bei vielfältigen Aktionen am Abend wurden Spenden gesammelt, mit denen 1.550 Pflegekräften aus Hamburg „Zeit zum Wohlfühlen“ in Form verschiedener Gutscheine geschenkt werden konnte.

Einer der Höhepunkte des Abends war zweifelsohne die Versteigerung von Dingen und Erlebnissen, die es so nirgendwo zu kaufen gibt. Darunter auch eine Reise nach New York inklusive einer Tour mit besonderem Reiseleiter. Diesen einmaligen Trip haben Dr. Regine Sylvia Wolfgramm und Joachim Haase in dieser Woche angetreten und trafen vor Ort auf besagten Tourguide. MenscHHamburg-Vorstand und New York-Ultra Lars zeigte den beiden ein paar seiner liebsten Orte im Big Apple. Der Autor dieser Zeilen weiß, wie genussreich Streifzüge durch diese Stadt in Lars Begleitung sind und kann zu diesen einmaligen Momenten nur nochmal beglückwünschen.


GLLT | Der Gute-Leude-Lesetipp

Unser Gute-Leude-Lesetipp kommt heute von den Kollegen von Gute Leude Sport, denn am vergangenen Mittwoch vor genau 25 Jahren gewann der Radsportler Jan Ullrich als erster Deutscher die Tour de France.

Der Spiegel nahm dieses Jubiläum zum Anlass, die Karriere von Ullrich und den Absturz des einstigen Helden (das Hamburger Abendblatt sah ihn „in einer Reihe mit deutschen Sportgrößen wie Max Schmeling, Franz Beckenbauer, Boris Becker oder Michael Schumacher“) nach seinen Dopingskandalen ausführlich zusammenzufassen. Den vollständigen Artikel findet ihr hier.

PS: Wer noch mehr darüber erfahren möchte, dem empfehlen wir auch die Doku Being Jan Ullrich in der ARD Mediathek.


Lars Meier Management & PR | Woodward & Bernstein

In der neuen Folge „Kirschbier & Tomatensalat“ sprechen Ole Specht und Simone Buchholz über Mentorinnen und Mentoren und welche prägenden Personen sie im Laufe ihrer Karrieren begleitet haben. Der eine erinnert sich dabei eher an sanften Zuspruch und die andere an rauere Töne, aber geholfen hat es am Ende beiden gleichermaßen. Außerdem reflektieren Ole und Simone auch ihre eigenen Erfahrungen mit dem Mentoren-Dasein. Wie immer erwarten euch spannende Einblicke in die Welt der Kunst und Kultur. Diese und alle anderen Folgen gibt es hier und am Montag ab 20 Uhr noch einmal bei den Kolleginnen und Kollegen von ahoy.


Gute Leude unterstützen | Magazin WERTvoll macht Schule

Ab welchem Alter sollten Kinder eigentlich Taschengeld bekommen? Und wie erkläre ich am besten, dass dieses nicht direkt in zehn Kugeln Eis investiert werden sollte? Die Eltern in unseren Reihen wissen zu gut, dass es in Gesprächen über Geld bei Kindern oft auf Fingerspitzengefühl ankommt. Das Magazin “WERTvoll macht Schule” gibt in seiner neuen Ausgabe wichtige Hilfestellungen in Sachen Finanzkompetenz, aber auch bei den Themen Gefühle, Neid und Statussymbole, Nachhaltigkeit oder Medienkompetenz. Die Redaktionsinhalte sind informativ, geben alltagstaugliche Tipps und bieten mit Links zu spannenden Apps und Websites sowie vielfältigen Buchtipps wertvolle Anreize zum Weiterlesen. Wir unterstützen das Magazin gerne und empfehlen den Blick hinein an dieser Stelle.


Lars Meier Management & PR | Arnd ist ausgezeichnet fair

Kaum etwas ist im Sport so wichtig wie Fairness. Und dass Arnd Zeigler ein echter Sportsfreund ist, wissen wir schon lange. Nun wurde er aber auch offiziell vom DFB mit dem Fair Play-Preis als „Fairster Profi“ geehrt. Besonders sein Verhalten beim Nordderby am 7. Spieltag der letzten Saison zwischen dem SV Werder Bremen und dem HSV im Weserstadion brachte den DFB zu dieser Entscheidung. Werder stand durch eine Rote Karte nur noch mit zehn Mann auf dem Platz und als dann auch noch ein traumhaftes Freistoßtor von Marvin Ducksch wieder aberkannt wurde, tobten die Bremer Fans. Erst durch Arnds ruhige und sachliche Erläuterung der Schiedsrichterentscheidung über die Stadionlautsprecher konnte die hitzige Situation entschärft und das Spiel auf und neben dem Platz fair beendet werden. Der HSV feierte einen 2:0-Auswärtssieg, Werder Bremen schlussendlich den Wiederaufstieg in die Bundesliga.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zu diesem verdienten Preis, lieber Arnd. Hier kommt ihr zur offiziellen Pressemitteilung des DFB.


Lars Meier Management & PR | Tonbandgerät rockt das Deichbrand Festival

Vergangenes Wochenende fand das Deichbrand Musikfestival bereits zum sechzehnten Mal an der Nordsee statt. Über 60 000 Besucherinnen und Besucher und knapp 100 Musikacts hatten nach der Corona-Pause Lust auf lange Nächte bei einem der größten Festivals Deutschlands. Die Festivalsaison ist also auf ihrem Höhepunkt – und da darf Tonbandgerät natürlich nicht fehlen. Die Band hatte ihren Live-Auftritt am Samstagabend und konnte die Menge vor dem Palastzelt in gewohnter Manier einheizen. Nebenbei blieb auch noch ein wenig Zeit für spannende Tischtennisturniere, wie ihr auf ihrem Instagram-Kanal sehen könnt. Nächster Stopp wird das Indie-Festival „Aerie“ in Querenhorst bei Wolfsburg sein. Tickets dafür bekommt ihr hier.


Lars Meier Management & PR | Flanke, Poppfball, Tor!

Nachdem die Englische Frauen-Nationalmannschaft bereits am Dienstag das Ticket für das Europameisterschaftsfinale im eigenen Land buchte, steht nun fest, wer ihre Gegnerinnen sein werden. Am Mittwochabend lieferten sich die Deutsche und die Französische Nationalmannschaft ein spannendes Duell um den Finaleinzug, bei dem die deutsche Mannschaft letztendlich den längeren Atem hatte. Auch uns und unsere Klientinnen und Klienten wie Flo Zschiedrich und Christina Rann hielt es nach Abpfiff nicht mehr auf unseren Sesseln. Spielerin der Partie war ohne Zweifel Stürmerin Alexandra „Poppi“ Popp, die die Nationalmannschaft durch ihre beiden Treffer zum 2:1 Sieg führte. Damit hat sie bis hierhin in jedem Spiel mindestens ein Tor geschossen – eine wahnsinnige Leistung, von der sich auch einige der männlichen Kollegen eine Scheibe abschneiden dürfen. Nur ein Gegentreffer in fünf Spielen macht zusätzlich Hoffnungen auf ein erfolgreiches EM-Finale am kommenden Sonntag gegen die Engländerinnen.
Wir werden dem Team am Sonntag fleißig die Daumen drücken – gebt alles in Wembley.


Laut gedacht | Lars über eine andere Seite New Yorks

Auch das ist New York: Gestern Nachmittag kam ich nach Hause und fand direkt vor der Haustür einen Mann mit Spritze im Arm. Puh. Dieser Anblick lässt mich nicht los. Er war abwesend und ich stieg über ihn rüber, um schnell ins Haus zu kommen. Als ich gerade oben am Fenster war, um nach ihm zu sehen und zu überlegen, was zu tun ist, war er weg. Die ganze Zeit denke ich darüber nach, dass New York ein ausgewachsenes und offensichtliches Drogenproblem hat. Seit Wochen werde ich immer wieder von Junkies angesprochen. Sie laufen hinter einem her und rufen wirres Zeug. Meist schimpfen sie auf die Regierung oder die mangelnde Hilfsbereitschaft von uns anderen. Im Washington Square Park gibt es fast nur noch Stände, an denen  legal Gras verkauft wird. Und es wird nicht nur hier tüchtig konsumiert. Der Geruch liegt permanent über dem Viertel. Im Park sieht man immer häufiger Crackgesichter. Ehemalige schöne Körper in schlimmen Zuständen. Nach Corona ist das Leid auf der Straße riesig geworden und immer sichtbar. Das eine muss mit dem anderen nichts zu tun haben, aber irgendwie glaube ich es schon. Selten habe ich gegen Abend so viele Leute auf dem Bürgersteig liegen sehen. Die einen schlafen ihren Rausch aus, die anderen warten auf den nächsten. Auch das ist New York. Glamour und Gosse liegen dicht beieinander. Die Dame, die ich vorhin auf dem Boden liegen sah, wird nicht wissen, dass im Haus vor ihr Jay-Z und Beyoncé wohnen – DAS Powercouple New Yorks. Die Frau am Boden hört Musik und nutzt freies WLAN und Strom für ihr Handy. Überall in der Stadt stehen diese Säulen – meist werden sie jedoch nicht von Touristen, sondern von Obdachlosen oder Junkies genutzt. Ein großes Thema ist das hier gerade nicht. Die Stadt ist eh leerer als sonst wegen der Hitze. Auch Politik macht Urlaub. Doch die Hoffnung ist groß, dass die Politik diesen Leuten hilft. Die Stadt ist so bunt, so reich und voller Wohltat – das sollte möglich sein. In Hamburg übrigens auch…


GLF | Unsere Lieblinge des Monats

Hör-, Seh-, Lese- und vor allem die besten Kultur- und Live-Tipps: Wir haben wieder in der Fabrik herumgefragt und können euch kurz vor dem Monatswechsel wieder jede Menge Empfehlungen für den August präsentieren. Insbesondere die Festivalfreundinnen und -freunde unter euch sollten sich das Ganze dieses Mal ganz genau anschauen. Ach ja: Entspannungstipps für die Zeit nach eurem Festivalhighlight gibt es anlässlich des Tags der Erholung am 15. August auch noch obendrauf. Klickt hier.


Gute Leude suchen gute Leude

Überzeugt? Hier entlang.


Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Eure

PS: Das Summasummarum gibt es auch bequem als Newsletter. Hier anmelden.

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 294

Moin aus der Schanze, wodurch werden beieinander lebende Menschen zu einer Nachbarschaft? Ist es Aufmerksamkeit? Akzeptanz? Unterstützung? Die Kombination aus alledem? Oder genügt es, sich

#SUMMASUMMARUM | 293

Moin aus der Schanze, welche Dinge brauchen wir wirklich? Sich diese Frage ab und an zu stellen, kann gut tun. Unserem eigenen geistigen Wohlbefinden und

UNSERE LIEBLINGE | AUGUST

Hallo aus der Schanze, die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien. Das gibt es auch im neuen Jahr monatlich

#SUMMASUMMARUM | 292

Moin aus der Schanze, was für eine Woche hat uns dieser Jürgen da beschert? Das gleichnamige Wetterhoch sorgte während der vergangenen Tage für die schlimmste