#SUMMASUMMARUM | 221 | 19.02.2021

 

Hallo aus der Schanze,

endlich ist der Schnee weg und wenn man Petrus Glauben schenken darf, steht uns ein sonniges Wochenende mit fast frühlingshaften Temperaturen bevor. Zeit, euch also in die richtige Stimmung zu bringen. Gut, dass wir euch jeden Freitag pünktlich zur Mittagszeit mit dem wohl ungewöhnlichsten Wochenrückblick der Stadt versorgen.

Diese Woche drehte sich in der Susannenstraße viel um das Thema Partnerschaften, Kundenpflege und was die Gute Leude Fabrik eigentlich so anders, besonders macht. Aufhänger dafür was das Interview, dass Lars diese Woche bei NDR 90.3 gegeben hat. Grund genug für ein ausführliches Fabrikgeflüster, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Zwei gegen vier hätte das Motto bei „Wie ist die Lage?“ in dieser Woche sein können, denn hier gaben die Damen in dieser Woche den Ton an. Zudem gibt es Nachrichten von unserem Partner HiFi Klubben, die es jetzt nach Berlin und München zieht, natürlich begleitet von guten Leuden.

Damit nicht jede Hilfe zu spät kommt, sollte jeder seinen Erste-Hilfe-Kurs ruhig mal auffrischen, wie wäre es mal mit dem Radio oder einem Podcast?

Zum Abschluss gibt es dann natürlich wieder etwas zu gewinnen bei unserem „Freitag gewinnt“.

Toll, nicht wahr? Teilt es und erzählt es gerne euren Freuden, hier ist unser #SummaSummarum.

Viel Spaß.

 

 


Podcast-Zitat der Woche

„Wir wollen bei der Digitalisierung unter den ersten Drei sein.“

– wie er das erreichen will, wo er Gefahren sieht und was der Senator sonst noch für die Hamburger Schulen plant, verrät Ties Rabe Lars diese Woche bei „Wie ist die Lage?“.

Um die digitale Welt geht es auch im Gespräch zwischen Prof. Katharina Kleinen-von Königslöw und dem Gute Leude Chef: Die Kommunikations-Expertin und Uni Hamburg-Studiendekanin verrät, welche sozialen Netzwerke die Gewinner und welche die Verlierer der Krise sind.

Des Weiteren zu Gast in dieser Woche: Die Sängerin Nina Graf alias Miu prangert mangelnde Hilfen für selbstständige Solo-Künstler an, Modedesignerin (Gold-) Marie Richers berichtet von ihrer Aktion „Warrior of Love“ für Moria und Krimi-Autorin Carola Christiansen lüftet das Geheimnis, wie blutig ihr Job als Präsidentin der „Mörderischen Schwestern“ wirklich ist. Alle Folgen gibt’s hier.

Übrigens: Übernächste Woche steht das nächste Hamburg-Derby auf dem Spielplan der 2. Fußball Bundesliga. Zur Einstimmung wiederholt 917XFM bereits kommenden Montag „Gute Leude – Das Hamburg Gespräch“ mit FC St. Pauli Präsident Oke Göttlich. Um 22 Uhr geht’s los.


HiFi Klubben | Neue Stores erobern Berlin und München

Die SoundexpertInnen von HiFi Klubben können es kaum abwarten: Nach überstandenem Lockdown öffnen sich endlich die Türen der brandneuen Stores in Berlin und München. Neue Geschäfte in diesen Tagen trotz bestens aufgestelltem Onlineshop und Videoberatung? Ganz richtig, denn was guten Sound ausmacht, muss letztlich jeder selbst entscheiden. Deshalb haben nicht nur die ExpertInnen vor Ort die Möglichkeit – sie lassen auch ihre KundInnen selbst ganz genau hinhören.

Möglich machen das die Herzstücke der Stores, die sogenannten Switchboards. Diese sind mit allen vorhandenen Lautsprechern und Verstärkern verbunden und beschleunigen beim Testhören das Umschalten zwischen allen möglichen Kombinationen ungemein. Das ist wichtig, denn unsere Ohren haben ein denkbar schlechtes Kurzzeitgedächtnis. Auditive Eindrücke können bereits nach drei Sekunden nicht mehr ideal miteinander verglichen werden. Auch Lautsprecherdurchsagen oder lärmende Kaffeemaschinen stören das Probehören bei HiFi Klubben nicht.

Perfekte Bedingungen also, um sich nach dem Lockdown auf die Suche nach dem perfekten Sound zu begeben. Der lässt sich neben Hamburg, Köln und Bonn dann auch in der Hauptstadt und der bayerischen Metropole finden. Alle Stores findet ihr hier. Wir freuen uns, diese nächsten Schritte von HiFi Klubben begleiten zu dürfen.

 


Lars Meier Management | Tobias Schlegl gibt Erste-Hilfe-Kurs im Radio

Hand aufs Herz: Wie lange ist euer letzter Erste-Hilfe-Kurs schon her? Für all diejenigen, die bei dieser Frage jetzt einige Jahre zurückrechnen müssen, hat Notfallsanitäter Tobias Schlegl etwas Besonderes wie auch Notwendiges angeboten: Einen Erste-Hilfe-Kurs im Radio.

Am vergangenen Donnerstag brachte Tobias allen ZuhörerInnen die wichtigsten Grundlagen der Ersten Hilfe bei – live auf N-JOY. So erklärte er in dem einstündigen Kurs, was zu tun ist, wenn jemand das Bewusstsein verliert oder wie eine Herzdruckmassage funktioniert. In einem parallel laufenden Video-Stream wurden die Maßnahmen zudem vorgeführt. Die Idee dazu kam Tobi, da er auf seinen Einsätzen als Notfallsanitäter immer wieder die Erfahrung macht, dass einige schlimme Diagnosen hätten verhindert werden können, wenn die Menschen vor Ort schon vor seiner Ankunft Erste Hilfe eingeleitet hätten.

Weitere Erste-Hilfe-Tipps gibt es auch in Tobias‘ neuem Podcast „2Retter1Mikro“, der ab sofort auf allen Streaming-Plattformen zu hören ist.

 


MenscHHamburg | Meierlikör „Gegen die Kälte“

War euch auch so kalt, letzte Woche? Dann könnt ihr euch vielleicht annähernd denken, wie ihr frösteln würdet, wenn ihr nicht in eurem kuscheligen Zuhause, sondern nächtelang bei Minusgraden auf der Straße übernachten würdet. Bereits 13 obdachlose Menschen sind in diesem jungen Jahr in Hamburg erfroren.

MenscHHamburg verkauft mit der Aktion „Gegen die Kälte“ zwei Flaschen Meierlikör zum Preis von 30,- und spendiert so je einer obdachlosen Person eine Nacht im Hotelzimmer. Die Nachfrage war so groß, dass der Verein seine Likörvorräte bereits mehrmals auffüllen musste. Aber keine Sorge, es ist genug für alle da. Denn auch wenn in den kommenden Tagen frühlingshafte Temperaturen winken, gibt es den guten Schluck für den guten Zweck weiterhin zu bekommen.

Kaufen könnt ihr euren Meierlikör direkt bei MenscHHamburg in der Susannenstraße 26, oder auch hier.

 


Gute Leude Fabrik | Fabrikgeflüster

Irgendetwas ist anders in dieser Woche? Richtig, denn unsere Rubrik „Fabrikgeflüster“ widmen wir heute einmal Lars und seinem Besuch beim Radiosender NDR 90.3.

Eine Stunde lang war er im Gespräch und durfte zudem auch noch seinen herausragenden Musikgeschmack unter Beweis stellen, erzählen, warum er Bayern München mag, Fan des FC St. Pauli ist und wie wichtig die Band Die Ärzte für ihn ist. Das und viele andere private Sachen verriet er im Interview mit der wunderbaren Susanne Hasenjäger in der Sendung „Hamburgs Sounds“.

Doch um Musik & Fußball ging es primär gar nicht, sondern vielmehr um die Fabrik, Lars Meier Management & PR und vor allem um unsere Kunden, pardon, Partner. Jeder, der mit uns in den vielfältigen Geschäftsbereichen der Agentur zusammenarbeitet, weiß, Gute Leude treffen sich stets auf Augenhöhe und sind füreinander da, auch in schweren Zeiten.

So stellte Lars im Gespräch auch ganz klar heraus, dass gerade fast alle Unternehmen, die wir beraten, auch unsere Partner Bäderland, Stilbruch oder das Mercado Altona, harte Zeiten durchkämpfen. Doch mit Guten Leuden an der Seite und ausreichend Optimismus im Herzen, werden selbst solche Zeiten leichter gemeistert, solange man zusammensteht. Wichtig ist die Kommunikation untereinander, füreinander da zu sein und seinem Gegenüber offen und ehrlich zu begegnen.

Und da verrückte Zeiten auch verrückte Ideen erfordern, muss man auch mal über den Tellerrand schauen und Neues wagen. Dass dies eine große Stärke der Gute Leude Fabrik ist, haben wir schon im letzten Jahr mit der Spendengala Einer kommt, alle machen mit und dem Nicht-Festival Keiner kommt, alle machen mit unter Beweis gestellt. Doch in diesem Jahr machen wir vor neuen Ideen natürlich nicht Halt. Die Rede ist von der frisch entbrannten Sammelleidenschaft der HamburgerInnen für kleine Aufkleber und das passende Album. Das #TeamHamburg Panini-Album zugunsten der Hamburger Kulturszene ist gerade der Renner beim Kiosk eurer Wahl und die Online-Tauschbörsen glühen. Ein weiteres Projekt, bei dem der Verein MenscHHamburg e.V. involviert ist. Wenn schon keine MauMau-Masters und kein Kamelrennderby auf dem Dom stattfinden kann, dann braucht es neue Ideen.

Auch da bezieht Lars eine ganz klare Position, denn mit ausreichend Erfahrungen und einer verrückten Idee lässt sich oft mehr bewirken, man muss es nur wagen und andere damit anstecken. So, wie bei seinem Herzensprojekt zum digitalen Ahoi-Empfang 2021. Ihr wisst, was wir meinen, nämlich das Video für „Das Herz von St. Pauli“. Ein Beweis, dass der eigene Wahnsinn anstecken kann, wenn man nur daran glaubt.

Und so sind wir Guten Leude: Wir glauben an unsere Arbeit, unsere Ideen, sehen die Möglichkeiten und nicht die Gefahr und stehen zu unseren Partnern. Ahoi und Danke, dass Sie bei uns sind.

 


Freitag gewinnt | RockCity Hamburg

„Keine Party“, „Hauptsache nichts mit Menschen“ oder „From Dispo to Dispo“ – einige Songs aus den Federn von Hamburger Musiker*innen klingen mittlerweile ungewollt nach Corona-Hymnen. RockCity Hamburg hat eine Auswahl der unfreiwillig passenden Songs nun für Soli-Merch aufgegriffen, dessen Erlöse unter dem Motto „Support your local musician“ in Soforthilfe für die Hamburger Musikszene fließen.

Diese großartige Idee unterstützen wir gerne und verlosen ein Soli-Shirt in Größe und Farbe eurer Wahl mit den Worten der wunderbaren Tocotronic. Denn das passende Album „Kapitulation“ soll neben dem darauf zu findenden Song „Sag alles ab“ keinesfalls auch noch zum Corona-Motto werden.

Um dabei zu sein, müsst ihr uns einfach bis Montag, den 15. Februar 2021 eine E-Mail an info@guteleudefabrik.de senden und schon seid ihr im Lostopf. Oder ihr besucht unser Facebook-Profil und hinterlasst ein „Like“ sowie einen Kommentar unter dem passenden Post. Die Auslosung des Gewinners oder der Gewinnerin erfolgt noch am selben Tag bis 12 Uhr.

Ihr wollt nicht auf euer Glück vertrauen? Dann schaut direkt in den Online-Shop von RockCity.

 

Euch wünschen wir jetzt erst einmal einen schönen Restfreitag. Startet gut gelaunt ins Wochenende und wenn ihr nicht bis kommenden Freitag warten wollt, schaut doch zwischendurch mal auf unserem Facebook– oder Instagram-Kanal vorbei.

Eure