#SUMMASUMMARUM | 213 | 11.12.2020

 

Hallo aus der Schanze,

in dieser Woche schenken wir uns die lange Einleitung, denn der wohl ungewöhnlichste Wochenrückblick der Stadt sprüht nur so vor vielfältigen Themen, Menschen und Projekten.

Ohne große Umschweife wünschen wir viel Spaß bei unserem #Summasummarum.

 


Podcast-Zitat der Woche

 „Von Punk ist nur die Musik geblieben.“

In den späten 1970er- und frühen 1980er-Jahren war Hamburg eine der Hochburgen des Punkrock in Deutschland. Live und hautnah dabei war Journalist und Buchautor Alf Burchardt, dessen Buch „Hamburg Calling: Punk, Underground & Avantgarde 1977 – 1985“ gerade erschien. Im Gespräch mit Lars durfte die Frage aller Fragen natürlich nicht fehlen: Ist Punk tot?

Außerdem diese Woche in unserem fast täglichen Podcast „Wie ist die Lage?“: Galerist Anaisio Guedes erzählt Lars von der momentanen Stille am Flughafen, im Gespräch mit Fontenay-Sommelière Stefanie Hehn geht’s um Frauen in ihrer Branche, Gastronom Alvaro Piña Otey verrät seine Pläne für die Zukunft des Bistro Carmagnole und Gründerin Toni Meiswinkel berichtet von ihrem Modelabel Wearing Facts, das sich gegen gesellschaftliche Missstände engagiert. Aufmerksame #Summa-Leser kennen das Label natürlich schon von „Freitag Gewinnt“.

Das und mehr erwartet euch hier.

 


Bäderland und MenscHHamburg | Honig für den guten Zweck

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Alster-Schwimmhallen-Auktion im August starten Bäderland und MenscHHamburg ein weiteres Projekt, das vor allem die Leckermäulchen unter euch freuen wird.

Am Donnerstag, den 17.12., könnt ihr den leckeren Bäderland-Honig zwischen 12 und 19 Uhr im Holthusenbad käuflich erwerben – natürlich für den guten Zweck. Die Gläser kosten jeweils 5 Euro und der Erlös kommt vollständig MenscHHamburg e.V. zu Gute.

Unser Herzensverein unterstützt mit dem Geld wieder Initiativen, die Kindern in Hamburg Schwimmkurse ermöglichen. Kling gut, nicht wahr? Kommt also vorbei und sichert euch euer persönliches Vorweihnachtsgeschenk.

Außerdem könnt ihr vor Ort natürlich auch Gutscheine und mehr von Bäderland als Weihnachtsgeschenke kaufen.

 


Lars Meier Management & PR | Christina Rann I Weihnachtslesung des HSV

Traditionen müssen auch in der aktuellen Situation fortgeführt werden: Die Weihnachtslesung des HSV konnte in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Volksparkstadion stattfinden, dafür wurde sie am Nikolaus-Sonntag kurzerhand ins Internet verlegt. Christina Rann und Stadionsprecher-Kollege Stübi sorgten für ordentlich weihnachtliche Stimmung, untermalt von den Geschichten über HSV-Maskottchen Dino Hermann. Unterstützung bekamen sie dabei von den Torhütern Sven Ulreich und Tom Mickel.

Die ganze Lesung gibt es im Re-Live auf dem YouTube-Kanal des HSV zu sehen.

 


HiFi Klubben | Faszination Vinyl

Dank steigender Audio- und Videostreamings blüht die deutsche Musikindustrie momentan auf. Doch wer glaubt, physische Tonträger verlieren an Bedeutung, irrt sich. Schallplatten werden seit einigen Jahren wieder beliebter und sind eindeutig mehr als ein Retro-Trend unter Musikliebhaber*Innen. Doch was macht den Vinyl-Sound so einzigartig? Was macht einen guten Plattenspieler aus? Und wie gelingt der Schritt in die Vinylwelt? Das sind eindeutig Fragen für die Audioexperten von HiFi Klubben. In einem großen Spezial bei Bild.de erklärt Deutschlandchef Oliver Schroll alles, was man rund um die Faszination Schallplatte wissen muss.

Wer hat 2020 Platz auf euren Plattentellern verdient? Welche Streamingzahlen habt ihr dieses Jahr in die Höhe getrieben? Bei Plattentests.de könnt ihr ab sofort wieder über die musikalischen und popkulturellen Highlights des Jahres abstimmen. Als würde diese Form von Rückblick nicht schon genügend Freude bereiten, verlost HiFi Klubben unter allen Abstimmenden ein Lautsprecherpaar von Argon Audio, dank dem allen Musikfans das Herz höherschlagen dürfte. Zur Abstimmung geht’s hier.

 


Lars Meier Management & PR | Florian Zschiedrich I Kommentatoren-Premiere für das Aktuelle Sportstudio

Wie ist es eigentlich, als Ur-Berliner das Berlin-Derby moderieren zu dürfen? Florian Zschiedrich feierte am vergangenen Freitag seine Premiere als Kommentator für das Aktuelle Sportstudio beim Spiel Hertha BSC gegen Union Berlin. Wie er seine Premiere erlebte und mit welchem der beiden Vereine er es hält, hat Florian im ausführlichen Interview mit der B.Z. verraten. Außerdem spricht er darin über seine perfekte Gesprächsrunde und wen er für ein Interview unbedingt mal vor das Mikrofon bekommen möchte. Wir freuen uns schon auf die nächsten Spiele mit Florian in der Kommentatorenkabine.

 


Sprung.Raum | Trainingseinblicke bei KiKa

Viele vermissen in dieser Zeit das gemeinsame Austoben oder Trainieren. Auch unsere Freunde von Sprung.Raum warten sehnsüchtig darauf, die Tore ihrer spektakulären Trampolinhallen wieder öffnen zu können. Eine, die normalerweise regelmäßig im Sprung.Raum trainiert, ist die 13-Jährige Cynthia. Für die KiKa-Sendung „Schau in meine Welt“ gab sie Einblicke in ihr ungewöhnliches Hobby Indoor Skydiving und zeigte, wie sie dafür im Kölner Sprung.Raum trainiert. Den sehenswerten Beitrag über Cynthia gibt es hier zu sehen. Bei diesen Bildern können auch wir die Beine kaum noch stillhalten. Auf hoffentlich bald im Sprung.Raum.

 


Lars Meier Management & PR | Arnd Zeigler I Live-Shows im Sommer 2021

In der momentan schwierigen Zeit ist es doch schön, mit Vorfreude auf das nächste Jahr schauen zu können: Im kommenden Sommer wird Arnd Zeigler endlich wieder auf den Bühnen Deutschlands zu sehen sein und dahin kommen, wo er selbst am liebsten ist – unter das Flutlicht. In ausgewählten Open-Air-Shows präsentiert er sein neues Programm „Traumfußball unter Flutlicht – Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs LIVE“.

Wie der Name schon vermuten lässt, wird er dem Publikum sein aktuelles Buch „Traumfußball“ präsentieren, untermalt von kuriosen Filmen, Fotos und Anekdoten, die die verrückten und absurden Seiten des Fußballs skizzieren – so wie man es aus seiner Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ kennt. Schon seit 2018 bringt Arnd sein Schaffen in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt aus seinem TV-Wohnzimmer-Biotop hinaus und live auf die Bühne. Die Resonanz zu seinem letzten Live-Programm „Dahin, wo es wehtut“ zeigt: Dies war schon lange überfällig.

Bereits bestätigt:

14.05.2021 Bassum

25.06.2021 Oberhausen

 


Mercado | Riesenteddy sammelt Spenden im Mercado

Weil nicht alle Kinder das Glück haben, mit ihren Familien Weihnachten zu feiern und großzügig beschenkt zu werden, hatte das Mercado gemeinsam mit Hartfelder Spielzeuge für diesen Dezember eine schöne Idee: In der Markthalle des Einkaufszentrum in Altona-Ottensen sitzt Riesenteddy Merlin und freut sich über die Begegnungen mit den großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern. In handlicherer Version kann der kuschlige Bär vor Ort auch für Zuhause mitgenommen werden. Ein Teil des Erlöses geht an die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung und das Kinderkrankenhaus Wilhelmsstift. Wenn man direkt vom heimischen Sofa aus Gutes tun möchte, kann man auf den Facebook-Seiten des Mercado und Hartfelder die Spendenaktionen direkt unterstützen.

Schaut bei der Gelegenheit doch auch mal bei Mercado auf Instagram unter @mercadohamburg vorbei.

 


Stilbruch | Kunst-Tausch für Obdachlose

Da auch die Obdachlosen an Weihnachten häufig vernachlässigt werden, organisiert das Habibi Atelier mit großer Unterstützung von Stilbruch dieses Jahr wieder die „Kunst gegen Spende“-Aktion. Damit sich an Weihnachten, dem Fest der Nächstenliebe, auch die Hilfsbedürftigen auf der Straße über eine Bescherung freuen können, sind noch bis zum 18. Dezember Kunstwerke in den Schaufenstern der beiden Stores in den Harburg Arcaden ausgestellt. Die Bilder können dann für eine bestimmte Sachspende, zum Beispiel einem Hygienepaket von Budnikowsky, Schlafsäcken oder Isomatten erworben werden. Gerade diese Gegenstände werden nämlich in der kalten Jahreszeit dringend benötigt.

Am 19. Dezember findet dann die Bescherung statt, bei der die Spenden persönlich an die Bedürftigen in ganz Hamburg verteilt werden. So konnte das Habibi Atelier mit tatkräftiger Unterstützung von Stilbruch in den letzten vier Jahren bereits vielen Obdachlosen das Weihnachtsfest etwas verschönern.

 


Planetarium Hamburg | Weihnachtskonzert aus dem Sternensaal

Weihnachtliche Nachrichten aus dem Sternentheater. Trotz Corona-Pandemie muss auch in diesem Jahr niemand von euch auf das stimmungsvolle Weihnachtskonzert von Rolf Zuckowski und seiner Band verzichten. Das Konzert gehört seit einigen Jahren zu den beliebtesten Hamburger Traditionen der Vorweihnachtszeit und wurde daher in diesem Jahr ausnahmsweise live, aber ohne Publikum aufgezeichnet. Zu sehen gibt es das Ganze am kommenden Sonntag um 14 Uhr und Heiligabend um 11:30 Uhr im NDR sowie am vierten Advent um 15 Uhr und am 1. Weihnachtstag um 7:45 Uhr im SR/SWR. Wir sind dabei, ihr auch?

Foto: Mirko Hannemann

 


Gute Leude Flurfunk | Ein Blick hinter die Türen der Fabrik

Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern und wir haben euch bereits neue Gesichter in der Susannenstraße angekündigt. Jetzt wird es Zeit, sie euch einmal persönlich vorzustellen. Heute ist Jorina an der Reihe. Viel Spaß beim Kennenlernen.

Warum hast du dich gerade bei der Gute Leude Fabrik beworben?

Die Gute Leude Fabrik ist mir schon seit vielen Jahren bekannt. Soziale Projekte, Veranstaltungen, Promi-Management – als echte Hamburgerin mit zehn Jahren journalistischer Erfahrung, kommt man um Lars Meier und sein Team nicht herum. Die Spontanität, die frischen Ideen und der kreative Output haben mich überzeugt. Ich bin froh jetzt mit von der Part(y) zu sein.

Was war dein erster Eindruck als du zum ersten Mal in der Susannenstraße warst?

Hippe Räume, junges Team, kreative Atmosphäre – ein Ort, an dem man sich wohl fühlen kann, der inspiriert.

Gibt es PR-Themen, die dir besonders gut liegen?

Ich habe zehn Jahre im Celebrity-Bereich gearbeitet und in den PR-Bereichen Kindergärten / Flüchtlingsheime, Gesundheit und Finanzen. In jedem Bereich kann man interessante und tolle Ideen entwickeln. Meine Leidenschaft liegt aber eher in den Bereichen Lifestyle, Fashion, Events und Tourismus, weswegen ich in der Guten Leude Fabrik genau richtig bin.

Wie wird bei dir Weihnachten in diesem Jahr aussehen?

Wie immer bei meiner Mutter Renate und meinem Stiefvater Börries in Ahrensburg. Meine Schwester Carolin kommt mit ihrem Ex-Mann und den zwei Töchtern Emilia und Lilly. Mein Bruder Lennard mit seiner zweiten Frau und Sohn Jasper. Normalerweise ist auch meine Stiefschwester Dominique mit ihrem Freund Travis aus Australien bei uns, was dieses Jahr leider nicht möglich ist. Ich bereite immer das Raclette-Essen vor und sobald der erste Sektkorken knallt, kommen alle in die Küche. Zur Bescherung läutet meine Mutter eine Glocke, das heißt, wir dürfen ins Wohnzimmer kommen. Dort wird dann angestoßen und erstmal geknuddelt, weil wir so froh sind, dass wir uns haben.  In Coronazeiten winken wir uns vielleicht auch nur, bevor es zur Bescherung geht und dann zum Essen, was bei uns eher ein Trinken ist.

 


Freitag gewinnt Soli Edition | Knust

Wir machen weiter mit unserer Freitag gewinnt-Soli Edition und bleiben in der Schanze, denn heute wollen wir einen unserer absoluten Lieblingsclubs in unserem Stadtteil unterstützen, nämlich das Knust.

Wer hat hier nicht schon die Nächte durchgefeiert, auf Konzerten gepogt und im Sommer sanften Klängen auf dem Lattenplatz gelauscht?

Damit das auch weiterhin möglich ist, verlosen wir heute 1 Knust-Shirt in der Größe eurer Wahl.

Alles, was ihr tun müsst: Sendet uns bis Montag, den 14. Dezember 2020 eine Email an herrburghardt@guteleudefabrik.de und schon seid ihr im Lostopf. Die Auslosung des Gewinners oder der Gewinnerin erfolgt noch am selben Tag bis 12 Uhr.

Wer sich direkt mit einem der schicken Shirts eindecken will, klickt hier.

 


Und noch eine Nachricht zum Schluss

Ihr habt sicherlich in diesem Jahr unseren Aufruf zur alljährlichen Kleiderspende vermisst. Keine Sorge, wir haben es nicht vergessen – in diesem Jahr werden wir dies allerdings nicht mehr machen. Nach vielen Gesprächen mit verschiedenen Hilfsorganisationen, die momentan mehr als genug Kleiderspenden zur Verfügung haben, haben wir uns entschieden, das Ganze ins Frühjahr zu verschieben. Getreu dem Motto „aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ sammeln wir also Anfang des kommenden Jahres Sachen für bedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger. Wir halten euch auf dem Laufenden. Organisationen in Hamburg, die uns als Verstärker für ihre Gesuche nutzen wollen, melden sich gerne bei uns.

Jetzt geht’s aber ab ins dritte Adventwochenende…

Eure

 

 

 

 

PS: Schaut doch mal auf YouTube bei Bosse vorbei, vielleicht erkennt ihr ja das ein oder andere Gesicht im neuen Musikvideo „Das Paradies“. Um 15 Uhr geht es heute los. Wir freuen uns. 😉