#SUMMASUMMARUM | 225 | 19.03.2021

 

Hallo aus der Schanze,

wir heißen euch herzlich willkommen zu einer besonderen Ausgabe des ungewöhnlichsten Wochenrückblicks der Stadt. Wer uns aufmerksam verfolgt, weiß schon, dass wir uns fast in der Halbzeit des ersten Podcast-Marathons befinden. Um sieben Uhr ging es los: In zwölf Stunden gibt es so richtig was aufs Ohr. Also schnell reinhören, wenn ihr ausgelesen habt.

Während das Podcast-Team um Lars bei Radio 917 XFM live dafür sorgt, dass die Abläufe stimmen, der Zeitplan eingehalten wird und alle Gäste eine verdammt gute Zeit haben, fassen wir mal die vergangene Woche für euch zusammen. Da dreht es sich natürlich um die Jubiläums-Folge von „Wie ist die Lage?“ mit dem Ersten Bürgermeister der Stadt Hamburg, um junge Gesangstalente, den nahenden Frühling und etwas, das euch das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Appetit bekommen? Dann viel Spaß bei unserem #SummaSummarum.

 


Podcast-Zitat der Woche

„Verfassungsrechte sind dem Virus egal.“

200 Folgen „Wie ist die Lage?“, 200-mal hat sich Lars schon mit Hamburger*innen über die aktuelle Lage unterhalten. Zur Jubiläumsfolge hat er einen ganz besonderen Gast eingeladen: den Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, der erzählt, was ihn selbst in diesen Zeiten noch glücklich machen kann.

Doch auch die anderen Gesprächspartner der Woche solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Schauspielerin Nina Chuba, bekannt durch ihr Rolle in „Die Pfefferkörner“, spricht über ihre neue Tätigkeit als Sängerin und Modeschöpferin Sibilla Pavenstedt erklärt die Unterschiede von Mode früher und heute. Außerdem gibt Stephan Thanscheidt, Geschäftsführer von FKP Scorpio, Lars einen Einblick in seine Gefühlslage hinsichtlich der Absagen der Sommerfestivals und berichtet, wie es in der Branche aktuell aussieht.

Nur vier Gäste diese Woche? Keine Sorge, wir haben niemanden vergessen. Heute findet „Wie ist die Lage?“ doch in Sonderform als zwölfstündiger Podcast-Marathon statt. Hier geht‘s direkt live ins Studio zu Radio 971 XFM.

Alle anderen 200 Folgen zum Nachhören gibt‘s hier.

 


Lars Meier Management & PR | Finale von „Dein Song“ mit Ole Specht

Vor wenigen Wochen startete die aktuelle Staffel von „Dein Song“ auf KiKA – und heute ist der Tag, auf den alle Kandidatinnen und Kandidaten hin gefiebert haben: das Finale. In der Jury wird dann auch wieder Ole Specht sitzen, wenn die Songwriterinnen und Songwriter ihre Songs präsentieren. Vergesst also nicht, heute Abend um 19:05 Uhr einzuschalten.

Ole nutzte im Zuge der aktuellen Staffel die Gelegenheit und hat zusammen mit seinen Jury-Mitgliedern, den Paten und einigen jungen Gesangstalenten den Song „Wollt mich nur kurz noch bei dir melden“ aufgenommen. Ein Song, der eine wichtige Botschaft beinhaltet – und in dieser schwierigen Zeit Mut macht. Wie das Lied entstanden ist, erklärt uns Ole hier.

 


Steigenberger Treudelberg | Ostermenü

Gute Leude überlegen sich natürlich jetzt schon, was bei ihnen zum Osterfest auf den Tisch kommt. Mit großer Freude sind wir auf das Ostermenü unserer Freunde des Steigenberger Treudelberg gestoßen. Denn hier hat sich Küchenchef Tim Woitaske mit seinem Team eine moderne Komposition mit schmackhaften Beilagen einfallen lassen, um uns allen das Fest zu versüßen.

Also: Wer zu Ostern nicht lange suchen möchte, bis er das richtige Menü für die Familie gefunden hat, der kann es einfach im Steigenberger Hotel Treudelberg vorbestellen und am 3. April abholen. Alle Infos und Leckereien gibt es hier.

Ei, Ei, Ei – das klingt doch gut.

 


Planetarium Hamburg | Frühlingsanfang

Morgen ist es soweit: Die erste Tag-und-Nacht-Gleiche des Jahres findet statt und bei uns beginnt endlich der heißersehnte Frühling. Ab sofort sinkt die Sonne Abend für Abend später unter den Westhorizont und die Nächte werden immer kürzer. Was genau am astronomischen Frühlingsanfang passiert, erfahrt ihr ihr heute Abend um 18 Uhr im Livestream des Planetarium Hamburg, u.a. auf Facebook oder bei YouTube.

 


Fabrikgeflüster | Herausforderung Podcast-Marathon

Zwölf Stunden am Stück mit so vielen Gästen sprechen – was für eine Herausforderung. Eigentlich wollten wir in diesem Zusammenhang ja mit Lars ausführlicher über seine Vorbereitungen zu diesem Podcast-Marathon sprechen. Da er sich aber schonen und vorbereiten sollte, haben wir ihn kurzerhand gestern schon früh mit einer Flasche Meierlikör und einem Kanister Buchstabensuppe ins Bett geschickt. Schließlich sollen ihm heute nicht die Worte fehlen.

Nun muss also unser Studio-Team, das wir bereits gestern befragt haben, seine Antworten zu „Worin liegen für dich die Herausforderungen beim ersten Podcast-Marathon?“ zum Besten geben. Mal schauen, was die Kolleginnen und Kollegen geantwortet haben:

M-Jo kümmert sich im Rahmen des Podcast-Marathons vor allem um den Bereich Social Media, sie erzählte: „Es ist ein neues Projekt und so etwas hat es bei der Gute Leude Fabrik auch noch nicht gegeben. Herausfordernd also für alle Beteiligten. Für mich geht es vor allem darum, die vielen Informationen so schnell und konsumierbar wie möglich zu verpacken und sie auf den jeweiligen Social Media Kanälen zu platzieren. Das erfordert selbstverständlich viel Aufmerksamkeit und schnelle Reaktionsfähigkeit. Heute Abend geht es also früh ins Bett, wir müssen alle fit sein für den Marathon.“ – Anmerkung der Redaktion: Schaut doch mal bei Instagram oder Facebook rein.

Marius begleitet den Marathon heute direkt aus der Regie-Zentrale zusammen mit Gunnar und Andreas von 917 XFM. Das war sein Kommentar: „Auch wenn ich bereits während meines Studiums viel Radioerfahrung sammeln konnte, bin ich schon etwas aufgeregt. Ich glaube, am schwierigsten wird es, die Konzentration über satte zwölf Stunden aufrecht zu erhalten. Ansonsten sind wir sehr gut vorbereitet, sodass nicht viel schief gehen kann.“

Kay kümmert sich heute vor Ort um unsere Studiogäste. Wie er diese Herausforderung sieht?
„Zwölf Stunden live auf Sendung? Zugegeben, da möchte ich nicht mit Lars tauschen. Maria und ich werden dafür wenige Meter entfernt unser Bestes tun, um die Studiogäste auf ihren Part im Marathon einzustimmen. Ob es auch beim Radio Lampenfieber gibt? Wir werden berichten.“

Maria unterstützt Kay heute, hält die Studiogäste bei Laune und sorgt vor Ort für alles, was sonst noch anfallen mag. Sieht sie Herausforderungen? Mal sehen: „Bei zwölf Stunden können wir nur hoffen, dass Lars nicht zwischendurch die Stimme wegbleibt. Aber auch dagegen gibt es ein Mittel und wir sind bestens vorbereitet auf (fast) alles. Ich freue mich sehr darauf, die verschiedenen Gäste kennenzulernen und zusammen mit Marius für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.“

 


Freitag gewinnt | Heute mal ganz anders.

Anlässlich des heutigen Podcast-Marathons haben wir eine ganz besondere Version von Freitag gewinnt für euch, denn heute könnt ihr spenden und gewinnen.

Und so läuft das Ganze ab: Spendet JETZT per PayPal oder Überweisung 5 Euro an unsere Freunde von MenscHHamburg e.V. und sichert euch die Chance auf ein von unseren Studiogästen handsigniertes #TeamHamburg-Panini-Heft. Habt ihr Lust auf eine Kitchen Impossible-Box vom Tim Mälzer? Dann solltet ihr 33 Euro spenden. Und wenn ihr 55 Euro spendet, habt ihr die Chance auf eine Geschenkkarte über 1000 Euro vom Mercado.

Der Verein wandelt die Spenden im Rahmen der Aktion #PflegefürPflege in Gutscheine für Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagesalons und viele weitere Orte um, an denen sich dann Hamburgs Pfleger*innen selbst etwas Gutes tun können. Die Gewinner*innen geben wir zeitnah bekannt.

Kontonummer und PayPal-Account findet ihr hier.

 

Jetzt seid ihr wieder bestens informiert, was in der Susannenstraße in dieser Woche auf der Tagesordnung stand. Bevor ihr jetzt noch mehr von unserem Podcast-Marathon verpasst, schaltet am besten direkt wieder hinein in die zwölf abwechslungsreichsten und buntesten Stunden der Woche. Frohes Zuhören.

Eure