#SUMMASUMMARUM | 253

Hallo aus der Schanze,

wir in der Gute Leude Fabrik sind schon richtig in Herbststimmung. Nachdem wir uns von der Wahl erholt haben, ging es für uns in der Susannenstraße wieder hinein in unseren regulären Büroalltag. Alle miteinander.

Wir läuten jetzt die (eigentlich) kühlere Jahreszeit ein mit: perfekt gemischten Bässen, neuen Podcast-Folgen, Pop-Sängerinnen mit geändertem Namen, Massagen und High Tea, indischem Frühstück und einem neuen Gesicht im Flurfunk. Na, neugierig geworden?

Viel Spaß beim Lesen unseres #Summasummarum.


Podcast-Zitat der Woche

„Der Hamburger ist nicht so richtig für Glamour zu haben. Er interessiert sich mehr für den Inhalt als das Scheinen.“

Was die HamburgerInnen im Kino sehen wollen, weiß vermutlich niemand besser als Albert Wiederspiel. Der 60-jährige erzählt im Podcast „Gute Leude – das Hamburg Gespräch“ spannende und lustige Anekdoten aus seinen fast 20 Jahren als Leiter des Filmfest Hamburg. Außerdem spricht er mit Gute-Leude-Chef Lars Meier über seine Kindheit in Kopenhagen, die besondere familiäre Verbindung zu Hamburg und die einzige Wüste an der Elbe.

Die neue Folge hört ihr am Sonntag, 3. Oktober, um 10 Uhr bei 917XFM und natürlich überall, wo es Podcasts gibt.


Auftakt des Hamburger Filmfests

Nichts ist mehr so wie es vorher war… Also wie es die letzten eineinhalb Jahre war. Denn auf einmal ist (fast) alles endlich wieder so wie es einmal war. Das Filmfest Hamburg öffnet seine Türen und erhellt die Leinwände wieder für darbende Filmliebhaber. Alles – versteht sich – unter den geltenden G-Regeln. Diese große Freiheit bedeutet auch genau das: Große Freiheit. Denn das ist (möglicherweise nicht ganz zufällig) der Titel des Eröffnungsfilms 2021, den sich Laura und Lars gestern gemeinsam mit Schauspielerin Andrea Gerhardt ansehen durften.

Auch wenn der Film sich einer gewissen Schwere nicht entziehen konnte, war es doch schön, endlich wieder Kultur im Kinosaal genießen zu können.

Wir freuen uns, dass es nun endlich losgeht und die vielen Filme wieder zu ihrem Publikum finden. Wir sind allein schon wegen der lang vermissten Atmosphäre begeistert.


GLF für HiFi Klubben | AMPLIFIED Bandcontest startet ins Finale

Die Jury aus Sängerin Yaenniver (ehemals Jennifer Weist), Künstler und Produzent Nisse sowie DIFFUS-Chefredakteur Torben Hodan hat entschieden: Neben awk.me aus Köln und TEMMIS aus Tübingen hat es auch das Hamburger Elektro-Pop-Trio PASSIENCE in die finale Runde des AMPLIFIED Bandcontests von HiFi Klubben geschafft. Nun stellen sich die drei Bands dem alles entscheidenden öffentlichen Voting. Den Gewinner*innen winkt ein besonderer „Verstärker“ – die professionelle Produktion einer eigenen EP im Granny’s House Tonstudio.

Seit dem 29. September können Fans guter Musik am Public Voting auf www.hifiklubben.de/amplified und deutschlandweit in jedem HiFi Klubben Store teilnehmen und damit ihrer favorisierten Band vielleicht den ausschlaggebenden Push zum Sieg zu geben. Dabei haben sie selbst allerlei Chancen, etwas zu gewinnen.


GLF für Steigenberger Hotel Treudelberg | Spa-Wiedereröffnung und High Tea

Langsam werden die Tage dunkler, kürzer und kühler. Zum Oktoberbeginn will das Steigenberger Hotel Treudelberg mit zwei Einladungen die herbstliche Jahreszeit einläuten – selbstverständlich gemeinsam mit seinen Gäst*innen.

Die lang ersehnte Wiedereröffnung des modernisierten Vinoble Day Spa soll gebührend gefeiert werden.

Zum Beispiel bei der Vinoble Balance Ganzkörper-Massage oder im Tepidarium und Salina Vita für ein paar Stunden zur Erholung und Auszeit.

Im Anschluss gibt es dann gemütlich-gediegenen Afternoon Tea am Kamin (samt Champagner, klassischen Scones, Sandwiches und Petit Fours). Seid ihr dabei?


Die Woche bei „Wie ist die Lage?“

„Don’t stop thinking about tomorrow.“ – Der Kultursenator Carsten Brosda war diese Woche bei Lars im Podcast zu Gast und spricht dort über das vergangene Reeperbahn Festival, das aktuelle Filmfest und Lieder für die Zukunft. Und „Wie ist die Lage?“ sonst so in Hamburg? Der Herausgeber des Tagesjournals, Mathias Adler, lässt im Podcast mit dem Gute-Leude-Chef die Bundestagswahl Revue passieren, Ari Berzenjie bringt mit der App „BLVRD“ das Leben zurück in die Innenstädte, Constanze Lux hat ein Netzwerk wegen Corona-Hilfen-Rückzahlungen gegründet und die Geschäftsführerin des Denkmalvereins, Kristina Sassenscheidt, geht auf eine besondere Wanderung. Neue Folgen gibt es fast täglich um 12:03 Uhr auf 917xfm und auf mopo.de.


Flurfunk | Janin Katharina Hasteden

Wir durften vor nicht allzu langer Zeit wieder ein neues Gesicht in der Gute Leude Fabrik begrüßen. Janin Katharina Hasteden ist als Unterstützung für unser PR-Team schon längst mitten im Geschehen. Wir haben die ehemalige Journalistin nach ihren ersten Eindrücken und ihren persönlichen Herausforderungen gefragt. Schön, dass du da bist, liebe Janin.

Wie waren deine ersten Eindrücke von der Fabrik?

Die Gute Leude Fabrik ist definitiv keine 08/15-Agentur von der Stange. Und das ist auch gut so. Mir gefällt das Unkonventionelle, das Um-die-Ecke-denken. Und natürlich auch, dass das Thema Nachhaltigkeit hier nicht nur im Fokus steht, sondern auch wirklich gelebt wird. Dazu kommt: Ein nettes Team mit vielen unterschiedlichen Charakteren – genauso bunt wie die Kunden, für die wir täglich kreativ sein dürfen.

Als Journalistin konntest du ja schon reichlich Erfahrungen sammeln. Was hat dich dazu bewegt, in den PR-Bereich zu wechseln?

Das stimmt, ich war jahr(zehnt)elang in den Redaktionen klassischer und großer Verlagshäuser zu Hause, habe dort viele Erfahrungen gesammelt. Jetzt möchte ich gerne auch die andere Seite kennenlernen. Wobei: Unterm Strich verschmelzen die klassischen Aufgaben und Tätigkeiten von Journalisten und PR-Leuten immer mehr. Vieles geht mittlerweile Hand in Hand einher. Der PR-Bereich punktet zusätzlich jedoch mit den unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten einzelner Kunden, auf denen wir hier tagtäglich herumdenken können.

Wo siehst du hierbei für dich die größten Herausforderungen?

Auch wenn Journalismus und PR immer mehr metamorphosieren, ist die Herangehensweise im ersten Schritt eine andere. Im klassischen Journalismus war es mein Hauptziel, zu informieren. Jetzt als PR-Beraterin ist es meine Aufgabe, die Produkte unserer Kunden zielgerichtet an die Redaktionen weiterzuleiten, damit diese dann darüber berichten. Der Weg ist zwar ein anderer, aber vieles unterm Strich doch wieder ähnlich: Als Journalistin muss ich abwägen und einschätzen, ob ein Thema für die Leser bzw. User interessant ist, als PR-Beraterin muss ich dies mit den Produkten unserer Kunden und den Redaktionen tun. Mittlerweile glaube ich sogar, dass mir meine journalistische Expertise weiterhilft, weil ich ein Gefühl dafür habe, wie Redakteure ticken und welche Herausforderungen sie zu bewältigen haben.

Abseits der Arbeit: Wie entspannst du am liebsten?

Ich brauche das Gefühl, draußen zu sein, durchatmen zu können. Daher bin ich wahlweise mit meinen beiden Kindern und meinem Mann an den Stränden in Norddeutschland – am liebsten übrigens an der Nordsee – unterwegs oder aber abends, wenn’s dunkel ist. Ich liebe die Nacht. Wenn alle(s) schläft, dann tanke ich neue Energie. Dazu gute Musik auf den Ohren, am liebsten Postpunk, und fertig ist mein Ohhhm-Moment. Yoga mache ich aber übrigens auch. In Hamburg regnet’s ja bekanntlich oft. Und dann gehe selbst ich Draußenkind nicht gerne raus.


Farm To Table | Aufgetischt

Internationale Küche mit regionalen Zutaten. Was zunächst außergewöhnlich klingt, schaffen unsere Freunde von Farm to Table Deutschland ganz einfach zu vereinen und haben für uns diese Woche ein indisches Frühstück vorbereitet. Wie Wassermelone aus der Lüneburger Heide, skandinavische Sprotten, gebackenes Ei, Kartoffelsalat und Auberginen-Pickle eine wunderbare, wenn auch ungewöhnliche Komposition ergeben, erfahrt ihr hier.


Die Lieblinge im Monat Oktober

Es wird bunt im Monat Oktober. Und das nicht nur durch den „goldenen“ Herbst und die vielen bunten Blätter an den Bäumen – denn am 25. Oktober steht auch noch der „Internationale Tag der Künstler“ an. Aus diesem Anlass verraten wir euch in unserer monatlichen Rubrik „Unsere Lieblinge“ dieses Mal unsere Lieblingskünstler*innen. Außerdem gibt’s wie gewohnt Tipps für euer nächstes Konzert, Album oder Buch. Und natürlich dürfen auch die Serien, Podcasts und Filme des Monats nicht fehlen. Klickt hier.


GLLT | Der Gute-Leude-Lese-Tipp

Unser dieswöchige Lesetipp dreht sich um die wohl außergewöhnlichste Wohnung Hamburgs – ein altes Schwimmbad. Der Künstler Bruno Bruni übernahm nach der Schließung des Hallenbads in der Thedestraße in Altona 1981 das Haus mit der halbrunden Backsteinfassade und richtete sich ein. Anstatt Duschen und Umkleiden sind heute Küche und Staffeleien vorzufinden. Auch das Schwimmbecken ist mithilfe eines Podiums zum Wohnbereich umfunktioniert worden.

In der aktuellen Ausgabe der Zeit erzählt Bruno Bruni berührend über seine Kindheit in Italien während des Zweiten Weltkriegs, seinen Weg nach Deutschland und die Schwierigkeiten des Künstlerdaseins.


Lars Meier Management & PR | Herzlichen Glückwunsch, Tobi 

Gestern hatte Tobias Schlegl Geburtstag – und wir wollen es uns natürlich nicht nehmen lassen, ihm nachträglich gebührend zu gratulieren. Also: Wir wünschen alles Gute und freuen uns, das Ganze bald mal persönlich zu feiern. Mit ordentlich Meierlikör und allem, was sonst noch dazu gehört.

Und euch wünschen wir nun ein schönes Wochenende.

Eure

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 255

Hallo aus der Schanze, das Wochenende naht und wir haben uns extra schick gemacht. Euch ist das sicher direkt aufgefallen, falls ihr diese Zeilen auf

#SUMMASUMMARUM | 254

Hallo aus der Schanze, die Welt ist komplex. Darauf können wir uns wohl alle einigen. Elementar wichtig sind deshalb die Menschen, die komplizierte Sachverhalte auf

#SUMMASUMMARUM | 253

Hallo aus der Schanze, wir in der Gute Leude Fabrik sind schon richtig in Herbststimmung. Nachdem wir uns von der Wahl erholt haben, ging es

Unsere Lieblinge | Oktober

Hallo aus der Schanze, die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien. Das gibt es monatlich in #UnsereLieblinge. Dort erfahrt