#SUMMASUMMARUM | 255

Hallo aus der Schanze,

das Wochenende naht und wir haben uns extra schick gemacht. Euch ist das sicher direkt aufgefallen, falls ihr diese Zeilen auf unserer brandneuen Website lest. Falls nicht, solltet ihr euch zeitnah durch unsere fabrikgrünen Seiten klicken. Selbstverständlich aber erst nach Lektüre der folgenden Zeilen.

Apropos Schickmachen: An diesem Samstag gibt es endlich einen Grund, um sich mal wieder aufzubrezeln. Der „King of Easy Listening“, Bert Kaempfert, hätte an diesem Tag seinen 98. Geburtstag gefeiert. Für „Strangers in the Night“, dem Frank Sinatra seine Stimme lieh, bekam Kaempfert 1966 den Golden Globe für den besten Filmsong. Das Metropolis-Kino widmet dem besonderen Kaempfert-Sound einen ganzen Tag – vollkommen zurecht, finden wir.

Weniger um Fremde, vielmehr um die aktuellen Höhepunkte der Gute Leude Fabrik, geht es im wohl ungewöhnlichsten Wochenrückblick der Stadt. Wir wünschen euch einen beschwingten Start ins Wochenende und sagen:

Viel Spaß beim Lesen unseres #Summasummarum.


Podcast-Zitat der Woche

„Ich bin auf der Waldorfschule gewesen und habe auch Stricken gelernt.“

Heute jongliert er mit Millionen, früher mit Schuhkartons – wusstet ihr, dass Jonas Boldt während seines Studiums im Sportladen von Hansi Flick gejobbt hat? In der neuen Folge von „Gute Leude – Das Hamburg Gespräch“ wird der HSV-Sportvorstand ungewohnt privat: Er erzählt von Grillabenden mit dem Nationaltrainer, seiner Kindheit auf der Waldorfschule, der Beziehung zu seinen Geschwistern und seinen Kochkünsten. Welches Gewürz bei ihm in keinem Gericht fehlen darf und welche Zutaten ihm zum Erfolg verholfen haben, hört ihr am Sonntag um 10 Uhr bei 917xfm und natürlich auf allen gängigen Streaming-Plattformen.


Lars Meier Management & PR | Tobias Schlegl erhält Deutschen Pflegepreis

Große Ehre für Tobias Schlegl: Am Mittwochabend erhielt er in Berlin den Deutschen Pflegepreis. Nun ist er ganz offiziell ein „Freund der Pflege“. Die Laudatio hielt dabei kein geringerer als Eckart von Hirschhausen. Ein guter Bekannter, schließlich haben die beiden erst kürzlich in „2Retter1Mikro“ miteinander über den Zustand der Pflegebranche gesprochen.

Eben jenen Zustand sprach Tobias in seiner Dankesrede direkt an und sendete damit gleichzeitig einen wichtigen Appell: Die Beschäftigten aus dem Rettungsdienst und der Pflege dürfen nicht selbst zu Patientinnen und Patienten werden. Danke für deinen Einsatz und herzlichen Glückwunsch, Tobi.

Selbstlos wie wir ihn kennen, spendete Tobi das Preisgeld zur Hälfte an Sea-Eye. Den Rest spendete er unseren Freundinnen und Freunden von MenscHHamburg. Wir ziehen den Hut.


GLF für Planetarium | Premiere von „Der kleine Häwelmann“

Credit: Jan Siggel

Weltpremiere im Stadtpark: Mit einem umfangreichen Rahmen- und Kinderprogramm feierte das Planetarium Hamburg am Wochenende die große Premiere von „Der kleine Häwelmann“ im Sternentheater.

Die Geschichte vom Häwelmann schrieb Theodor Storm im Jahre 1849 für seinen Sohn Hans. Aus ihr hat Dr. Julia Kretschmer-Wachsmann, im Sternentheater auch bestens bekannt als Sternenfee Astrella, eine farbenfrohe, fröhliche Planetariumsshow für alle Himmelsstürmerinnen und Himmelstürmer ab drei Jahren gemacht. Im Sternensaal durfte Planetariumsdirektor Prof. Thomas W. Kraupe unter anderem die beteiligten Persönlichkeiten Tetje Mierendorf, Bernd Begemann, Nadine Schreier und Kristian N. Borchert sowie unseren Agenturfreund Rolf Zuckowski begrüßen. Bilder und Eindrücke der Show findet ihr in diesem tollen Bericht des NDR Hamburg Journals. Die Veranstaltung, die wir euch und euren Kids wärmstens ans Herz legen können, steht ab sofort regelmäßig auf dem Spielplan.


Die Woche bei „Wie ist die Lage?“

„Krisen sind gut für uns“, findet Diplom-Psychologin Dannie Quilitzsch. Auch DESY-Chef Helmut Dosch sieht Chancen in der Krise, wenn es um die Bedeutung der Wissenschaft geht. Das und noch mehr Überraschendes hat Lars diese Woche im Podcast erfahren: Neu-Parlamentarier Michael Kruse analysiert den Wahlerfolg der FDP, Joe Endicott von der Band „fluppe“ erklärt seine Faszination für Billstedt und Ilona Lütje leitet den „Genuss Guide Hamburg“ von Portugal aus. Alle Folgen gibt es wie immer auf mopo.de zum Nachlesen und online zum Nachhören. Mehr „Wie ist die Lage?“ gibt es fast täglich um 12:03 Uhr auf 917xfm.


Farm To Table | Aufgetischt

Bei unseren Freundinnen und Freunde von Farm to Table Deutschland gibt es diese Woche einen bunten Tomaten-Pflaumen-Salat mit Ajo Blanco und Kräutern. Hier treffen Tomaten auf Zwetschgen und Sommer auf Herbst. Eine wunderbare Kombination, wie wir finden. Was ihr dafür braucht? Einfach weiterlesen. Was ihr machen müsst? Das erfahrt ihr hier.

500ml Tomatenfond (2kg reife Tomaten, 4 Stiele Basilikum, 3 Stiele Thymian, 1 Prise Salz und Zucker), alternativ Wasser
200g Mandeln (leicht geröstet)
100g altes Brot (10 Minuten in Wasser eingeweicht)
3 Knoblauchzehen
½ Gurke (geschält)
2EL Sherry Essig
200ml Olivenöl
70g Basilikumblätter
250ml Rapsöl
300g Zwetschgen
500g Tomaten
Olivenöl (oder Tomatenöl)
1 Prise Salz
Altes Brot
Kräuter der Saison


GLLT | Der Gute-Leude-Lese-Tipp

Credit: hfr/Südkurier

„Qualitätsjournalismus – besonders im Lokalen – stillt nicht nur das Informationsbedürfnis der Menschen, er blickt hinter die Kulissen, klärt auf, versachlicht die Debatte und baut Vorurteile ab“, sagte der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert am Montag. Mit diesen Worten beschreibt Lammert die Arbeit der beiden Journalistinnen der Hamburger Morgenpost, die im Anschluss mit dem Deutschen Lokaljournalistenpreis ausgezeichnet wurden.

Nina Gessner und Nicola Daumann landeten mit ihrem Format „Jüdisches Leben in Hamburg“ auf dem zweiten Platz des seit 1980 verliehenen Preises. Mit der „informativen und abwechslungsreichen Serie“ hätten die beiden „Mut bewiesen“ sowie „ein relevantes Thema frühzeitig erkannt und hervorragend umgesetzt“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Wir schließen uns dem an und legen euch die persönlichen Einblicke in das jüdische Leben in unserer Stadt ans Herzen. Die bisherigen Teile der Serie findet ihr hier.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Eure

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 261

Hallo aus der Schanze, wenn viele Menschen gleichzeitig auf eine Ampel blicken, hat sich in der Regel einiges angestaut. Doch zumindest sind sie sich einig,

UNSERE LIEBLINGE | DEZEMBER

Hallo aus der Schanze, die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien. Das gibt es monatlich in #UnsereLieblinge. Dort erfahrt

#SUMMASUMMARUM | 260

Hallo aus der Schanze, Grünkohl, Franzbrötchen, Bagels, Eis, Pizza – das sind nur ein paar der Leckereien, um die es bei uns in dieser Woche

#SUMMASUMMARUM | 259

Helau aus der Schanze, man muss es erlebt haben, um es zu verstehen. Das sagen zumindest die guten Leude, die in Karnevalshochburgen aufgewachsen sind. Während