#SUMMASUMMARUM | 299

Moin aus der Schanze,

ihr wisst es am besten — Gute Leude verstehen etwas von ihrem Handwerk. Die Fabrik ist unsere Werkstatt, der Nordwind der Blasebalg und wir selbst die Schmiede unseres Erfolgs. Heute ziehen wir das nächste Eisen aus dem Feuer. So heiß, dass es noch lange Zeit nachglühen wird und genau danach haben wir es benannt. „Nachglühen” — der brandneue Podcast mit Lars Meier und Abendblatt-Chefredakteur Lars Haider erblickt heute das Licht der Welt. Schon in der ersten Folge geht es heiß her: Die beiden sprechen unter anderem über die hitzige Korruptionsdebatte beim NDR und darüber, wie der Tod der Queen Hamburg bewegt. Wir sitzen bis zur Veröffentlichung unseres neuesten Werks um 15 Uhr jedenfalls auf glühenden Kohlen und können es kaum abwarten. 

Bis dahin dürft ihr euch natürlich mit unseren weiteren Podcasts aufwärmen. Diese Woche im Angebot: Ein bunter Mix aus Persönlichkeiten bei „Wie ist die Lage?, ein Hotelier im „Hamburg Gespräch” und ein ausnahmsweise schweres Thema bei „Kirschbier & Tomatensalat”.

Und weil auch das heißeste Eisen irgendwann mal auskühlen muss, um hart zu werden, empfehlen wir euch das erfrischende Programm des Easterfield Festivals. Trotz des von uns mit der letzten Ausgabe heraufbeschworenen Regens ist das gemeinnützige Kulturfestival in trockenen Tüchern. Ein grandioses Event ist also garantiert. Apropos, ein genau solches hatten wir auch schon zum Wochenstart: Am Montagabend feierte das berühmte Hanse Rendezvous sein Comeback nach dreijähriger Pause und präsentierte sich in glänzender Verfassung, ohne auch nur einen Ansatz von Rost.

Welche Schätze die berüchtigte Schmiede der Gute Leude Fabrik in dieser Woche sonst noch produziert hat, erfahrt ihr in unserem Wochenrückblick.

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum.


Gute Leude Podcasts | Nachglühen – Die Hamburger Woche im Gespräch

Der eine ist Journalist, Autor und seit 2011 Chefredakteur des Hamburger Abendblatts. Die Themen Hamburgs kennt und vertritt er mit klaren Standpunkten. Der andere ist Geschäftsführer der Gute Leude Fabrik und Intendant von ahoy radio. In der Stadt ist er bestens vernetzt, weiß, worüber gesprochen wird und wie die Hansestadt tickt.

Lars Haider und Lars Meier unterscheiden sich nicht nur im Nachnamen, auch die Meinungen der beiden Medienmacher sind nicht immer deckungsgleich. Was sie aber gemeinsam haben: Sie brennen für gute Geschichten, spannende Menschen und Themen, die bewegen. Beide löschen auch gerne mal den einen oder anderen Brand – jeder auf seine Weise. Wenn sie aufeinandertreffen, um die Themen der Woche zu diskutieren, sind alle Aggregatzustände möglich. Da kann es hoch hergehen oder entspannt laufen, kann es hitzig, laut und lustig werden. Was es aber in dem neuen Podcast-Format „Nachglühen – Die Hamburger Woche im Gespräch“ von Lars Haider und Lars Meier immer geben wird: Unterschiedliche Blickwinkel.

Neue Folgen hört ihr freitags um 15 Uhr bei ahoy radio und überall da, wo es Podcasts gibt.


GLF für Easterfield Festival | Von wegen ins Wasser gefallen

Drei Tage Skulpturengarten, Open-Air Kino, Performance-Kunst, Talk-Programm und Livekonzerte – das ist das Easterfield Festival. Gestern gings los und wer geglaubt hat, der Regen würde dem bunten Treiben einen Strich durch die Rechnung machen, wurde direkt am ersten Festivaltag eines Besseren belehrt. 

Denn das Easterfield hat trotz genügend Platz im Trockenen schon mit dem grandiosen Auftaktkonzert von Jan Plewka & Marco Schmedtje und dem Open-Air-Kino die dunklen Wolken erfolgreich vertrieben. Spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass sich der Besuch auch an den nächsten beiden Festivaltagen lohnt. 

Das musikalische Programm eröffnet heute Liza Ohm alias klebe mit ihren traurig-schönen Songs, bevor der Wahlhamburger Singer-Songwriter Pohlmann die Bühne entert und das Publikum in seinen Bann zieht. Oder wie wäre es mit spannenden Kunstperformances oder Dracula im Filmprogramm? Unsere Freundinnen und Freunde von MenscHHamburg freuen sich gleich doppelt, wenn ihr dabei seid. Denn alle Erlöse des Festivals kommen dem Verein zugute und ihr könnt die Mitglieder am Glücksrad auf einen Dreh und einen Schnack treffen.Noch bis einschließlich Samstag erwartet die Besucherinnen und Besucher das interdisziplinäre Kulturprogramm auf dem Festivalgelände in der Osterfeldstraße 6. Tickets und Infos findet ihr hier.

Das Podcast-Zitat der Woche

„Ich heule Rotz und Wasser und leide, wenn Personen in meinen Büchern sterben.“

In der neuen Episode Kirschbier & Tomatensalat beleuchten Ole Specht und Simone Buchholz das düstere Thema Tod und bringen wieder mal Licht ins Dunkel. Der Tod ist eines der allgegenwärtigsten Themen in Kunst & Kultur und spielt darum auch für die Arbeit der beiden eine wichtige Rolle. Welche Erfahrungen haben Ole und Simone selbst mit dem Tod gemacht, wie stellen sie sich den Moment des Sterbens vor und welche Songs wollen die beiden auf ihren Beerdigungen hören? Eine hochemotionale, aber dennoch leicht verdauliche Folge, die ein komplexes Thema verständlich und humoristisch aufschlüsselt. Ihr findet sie hier und am Montagabend um 20 Uhr bei ahoy radio.


Gute Leude Events | Wiedersehen mit Hamburgs Kulturbranche

Nach über drei Jahren konnten wir die Hamburger Kulturbranche am Montagabend endlich wieder zum Austausch zusammenbringen. Bei der 34. Ausgabe des Hanse Rendezvous in der Komödie Winterhuder Fährhaus feierten wir so manches Wiedersehen. Musik, Film, Bühne und erstmals auch Literatur – die Gästeliste war bunt wie Hamburgs Kulturlandschaft.

„Wie kann die Hamburger Kulturbranche wieder aufblühen?“ war die Frage, der Schauspielerin Johanna Christine Gehlen, Schriftstellerin Simone Buchholz und Musiker Ove Thomsen beim Bühnengespräch nachgingen.

Nicht fehlen durften natürlich auch das knifflige Kulturquiz und die beliebten Kulturtipps auf der legendären Kulturkiste, präsentiert von Andrea Gerhard.

Wir danken allen Gästen und Unterstützern — Holsten, Szene Hamburg, ahoy radio, MenscHHamburg e.V., BetterBurgerCompany, Edel Books, zeise kinos und dem Easterfield Festival — für diese gelungene Fortsetzung. Bis zum nächsten Mal.


Gute Leude Podcasts | Das Hamburg Gespräch

„Das Hotel ist meine Lebensaufgabe.“

Seit 25 Jahren ist Ingo Peters Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten. In der neuen Folge von Gute Leude – Das Hamburg Gespräch macht er deutlich, wie er sich ständig neu erfindet. Außerdem erklärt der Vater eines Sohnes, wie es ist, im eigenen Hotel zu leben.

Jeden zweiten Montag um 20 Uhr und Sonntag um 10 Uhr bei ahoy radio und jetzt hier.


Lars Meier Management & PR | Die letzten Highlights des Festivalsommers

Die Tage werden wieder kürzer, die Wolken verlieren (endlich) wieder mehr Wasser und die Jacke wird am Abend schon wieder rausgeholt. Der Festivalsommer neigt sich dem Ende — auch für Tonbandgerät mit Sänger Ole Specht. Vergangenen Samstag haben sie gemeinsam mit „The Voice Kids“-Gewinner Egon Werler das Silbermond-Open Air 2022 eröffnet.

Die Pop-Rock-Band rund um Frontfrau Stefanie Kloß hat den Sommer auf den Bühnen voll ausgenutzt und Wochenende für Wochenende auf den Open Air Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz mit ihren Fans gefeiert. In Osterholz-Scharmbeck hat dann auch Tonbandgerät mitgefeiert und die Fans in ihren Bann gezogen.

So ganz vorüber ist die Konzertsaison für Tonbandgerät aber noch nicht. Ihr könnt die Hamburger Band am 17.09. live auf der NDR Bühne im Hamburger Hafen zum Hafengeburtstag sehen. Der Eintritt ist natürlich frei.


Die Woche bei „Wie ist die Lage?”

Oben Li: Bertold Fabricius, Mitte re: Privat, Unten re: Benedikt Schermann, Unten Mi: Wim Jansen, Unten li: Daniel Reinhardt

„Das Abschlusskonzert von Fettes Brot sollte im Millerntor-Stadion stattfinden.“

Kultursenator Carsten Brosda werde die Jungs vermissen. Das gibt er im Podcast „Wie ist die Lage?“ zu. Außerdem spricht er mit Gastgeber Lars Meier über die angespannte Lage in der Kulturbranche und erklärt, wie das Easterfield Festival den Menschen die Kultur wieder näherbringen kann.

Pohlmann wird heute beim Easterfield Festival auftreten. In diesem Sommer spielte der Musiker bereits auf über 20 Festivals. Eine Routine auf der Bühne tritt bei ihm trotzdem nie ein, erzählt er im Podcast.

„Man bekommt oft etwas Gutes zurück.“

Sozialsenatorin Melanie Leonhard erläutert, wie der am Montag verliehene Annemarie Dose Preis dabei helfen soll, freiwilliges Engagement zu stärken. Außerdem berichtet die Senatorin, wann der neue Corona-Impfstoff in Hamburg erwartet wird.

„Ich habe mich aus der operativen Küche verabschiedet.“

Spitzen-Koch Fabio Haebel erzählt von seinem Restaurant-Alltag und erklärt, warum die Stadtteile Rothenburgsort und Grasbrook interessante Standorte für neue Restaurants sind.

„Die Menschen sollen einen besseren Bezug zu exotischen Tieren bekommen.“

Tiertrainer Andre Weseloh zeigt auf der Natur- und Tierausstellung im Mercado Altona ca. 20 verschiedene Tierarten und klärt über deren Lebensräume und Gewohnheiten auf. Die Ausstellung läuft noch bis zum 25. September.

Alle Folgen „Wie ist die Lage?“ hört ihr hier und von Montag bis Freitag um 12 Uhr bei ahoy radio.


GLF für ahoy radio | Annett Louisan öffnet ihre Plattenkiste

Am Sonntag wird es Zeit für ein neues Rendezvous. Diesmal trefft ihr die zauberhafte Annett Louisan.

Die Pop- und Chansonsängerin nimmt euch mit durch ihre „musikalische Menschwerdung“. Von Elvis bis Die Fantastischen Vier ist alles dabei. 

Annett ist eine von 14 Persönlichkeiten, die sich beim „Hanse Rendezvous” (nicht zu verwechseln mit unserer gleichnamigen Eventreihe) die Studioklinke in die Hand geben. Alle haben eins gemeinsam: Sie brennen für das, was sie tun und die Musik, die sie dabei begleitet. Die Sendung ist so frei und spontan wie ein Rendezvous eben sein sollte.

Neue Folgen gibt es immer sonntags um 17:00 Uhr und montags um 22:00 Uhr bei ahoy.


GLF | Ein Zoom auf die Denkmäler unserer Stadt

Ritze: Wikimedia User “Hombre”, Plantarium: Planetarium Hamburg, Laeiszhalle: Thies Rätzke 

Angelehnt an den Tag des offenen Denkmals an diesem Wochenende wollte Noreen von den Kollegen und Kolleginnen wissen: Welches ist für dich das historischste / prägendste Gebäude in Hamburg.

Auf den ersten Platz wähle ich den Hintergrund von Kay, der sich für die Kultkneipe mit Boxkeller „Zur Ritze“ entschieden hat. Hier wurde schon reichlich Geschichte geschrieben und der legendäre Eingang ist eines der beliebtesten Fotomotive auf der Reeperbahn.

Auf Platz zwei wähle ich Christinas Hintergrundbild: das Planetarium. 1930 wurde dies im Hamburger Stadtpark in einen ehemaligen Wasserturm gebaut und ist für die Hamburgerinnen und Hamburg aus vielen Gründen einen Ausflug wert.

Marius wählte die Laeiszhalle als das prägendste Gebäude seiner Wahlheimat. Für mich Platz 3 diese Woche, denn das  traditionsreiche Konzerthaus von 1908 hat mit seinem  neobarockem Stil einen absoluten Wiedererkennungswert in unserer Stadt.


GLLT | Der Gute Leude Lesetipp

Wann seid ihr das letzte Mal im Wald gewesen? Die neue Ausgabe der Hinz&Kunzt macht nicht nur Lust auf einen ausgiebigen Waldspaziergang, sondern beleuchtet diesen wichtigen Lebensraum und Ruhepol von unterschiedlichen Seiten: Warum Wälder in der Stadt unverzichtbar sind, wo man trotzdem noch Wohnungen bauen kann und wieso der Sachsenwald zwielichtige Gestalten anzieht. Die Antworten auf diese und weitere Fragen sind nur einen Hinz&Kunzt-Kauf auf Hamburgs Straßen entfernt.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Eure

PS: Das Summasummarum gibt es auch bequem als Newsletter. Hier anmelden.

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 302

Moin aus der Schanze, den passenden Ton zu treffen, ist wahrscheinlich der wichtigste Teil unserer täglichen Arbeit. Ob bei Pressetexten, auf Social Media, auf unseren

#SUMMASUMMARUM | 301

Moin aus der Schanze, in der letzten Woche haben wir euch in unserer Jubiläumsausgabe auf einen Streifzug durch die Schanze mitgenommen. Heute seid ihr dran:

UNSERE LIEBLINGE | Oktober

Hallo aus der Schanze, die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien. Das gibt es monatlich in #UnsereLieblinge. Dort erfahrt

#SUMMASUMMARUM | 300

Moin aus der Schanze, seit sage und schreibe 300 Ausgaben geben wir euch wöchentlich an dieser Stelle Einblicke in den bunten Kosmos der Gute Leude