#SUMMASUMMARUM | 379

Moin aus der Schanze,

wer liebt es nicht, Überbringer guter Nachrichten zu sein? Als ich heute Morgen zur Arbeit stiefelte, kamen mir zwei Jungs mit Schulranzen entgegen… An einem Brückentag aufzuwachen und sich nicht frei genommen zu haben, ist einfach ärgerlich (here I am). Aber an einem Brückentag aufzuwachen, sich auf den Weg zur Schule zu machen und dann zu erfahren, es ist schulfrei… Das ist nicht ärgerlich, sondern war ärgerlich und damit nach der Erkenntnis dann auch direkt geil. Während die beiden Jungs jubelnd in den nächsten Kiosk gehüpft sind, wahrscheinlich um mit einem Malzbier auf ihren freien Tag anzustoßen, bin ich – mit dem Gedanken wie es wäre, wieder Schüler zu sein – weiter ins Büro.

Aber was solls. Immerhin habe ich noch mehr gute Nachrichten zu verteilen, ja sogar hammermäßige: Die Bauarbeiten des Neuen Amt Altona wurden unter den Augen der Presse feierlich eingeläutet. Umweltsenator Jens Kerstan spricht im Podcast „Wie ist die Lage?“ von Furore für die Hamburger Nachhaltigkeitsstrategie. Beim Culture Club werden die kleinen Bühnen Hamburgs zelebriert und natürlich teilen wir unsere Eindrücke der großen Bühne OMR mit euch, auf der es die eine oder andere Überraschung gab. Vielleicht sorgt unser Wochenrückblick ja sogar an manchen Stellen für kindliche Begeisterung. Die ist schließlich immer eines unserer liebsten Ziele, ob nun Brückentag oder nicht.

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum.


Gute Leude Unterwegs | OMG, OMR

Wir sagen Danke #omr24. Die zwei Festivaltage haben wieder einmal den Stadtteil rund um die Messe in einen wahren Ausnahmezustand versetzt. Und so auch das Hirn – im positiven Sinn. Unzählige Bühnentalks, Masterclasses, Messestände und Treffen mit anderen OMR-Besuchenden sorgten für mentales Dauerfeuer rund um die Uhr. Los ging es am Dienstag mit der Eröffnungsrede von Wirtschaftsminister Robert Habeck, der gefühlt nicht als Politiker sprach, sondern vielmehr seine persönliche Sichtweise auf die aktuelle politische Lage darstellte – und das extrem emotional, nahbar und sympathisch. Wer die Rede verpasst hat, dem sei der OMR Youtube-Kanal wärmstens empfohlen. Wir haben selten so gebannt einem Vortrag zugehört. Ebenso ging es uns bei dem Interview mit Musikproduzenten-Legende Rick Rubin am Mittwoch. Was für ein Typ. Und was war mit Kim Kardashian? Die hinkt inhaltlich leider meilenweit hinter den hier genannten Bühnengästen her, sodass wir ihren Auftritt nicht weiter besprechen.

Wir haben nicht nur das Programm konsumiert, sondern waren auch selbst aktiv: Am Dienstag haben wir einige Kunden und gute Freunde der Agentur zu einem Rundgang über die Messe eingeladen – mit exklusiven Behind-The-Scenes-Einblicken. Weiter ging es am Mittwoch mit der zweiten Ausgabe des OMR-Frühschoppens in Erikas Eck. Wir haben uns total gefreut, dass wir viele bekannte Marketing-Entscheiderinnen und Entscheider sowie viele neue Kontakte beim Frühstück begrüßen durften. Wir nennen es „entspannt Netzwerken im exklusiven Rahmen“ vor dem Messebesuch. Eine liebgewonnene Tradition, die wir auch nächstes Jahr bestimmt fortsetzen werden.


Das Podcast-Zitat der Woche

„Hamburgs Nachhaltigkeitsstrategie sorgt für Furore.“

Jens Kerstan, Hamburgs Umweltsenator, berichtet in „Wie ist die Lage?“ von der neuen Klimakonferenz „HSC“, die im Juni stattfindet. Des Weiteren spricht er darüber, warum die anstehenden Bürgerschaftswahlen eine Chance für nachhaltige Politik sein können.

Doch auch die weiteren Folgen in dieser Woche sorgten für Furore:

„Ich versuche, aufmerksam auf Kritik zu reagieren und offen für Veränderungen zu sein.“
Philipp Westermeyer, Gründer von OMR (Online Marketing Rockstars), spricht neben seinen persönlichen Highlights des Festivals auch über die Kritik der Anwohnenden.

„Ich liebe Isabella VértesSchütter.“
Die Schauspielerin Katharina Abt drückt ihre Bewunderung für die starke Leitung des Ernst Deutsch Theaters aus und erzählt über das Stück „Du bist auf dem einsamen Weg“, ihre Rolle und ihre Wahlheimat Hamburg.

„Hamburg ist eine Stadt mit engagierten Menschen und sozialem Reichtum.“
Sozialsenatorin Melanie Schlotzhauer erzählt vom Annemarie Dose-Preis, in dessen Preiskollegium sie Vorsitzende ist. Außerdem lobt sie die Bereitschaft der Hamburger zu sozialem Engagement.

„Ich habe das Thema Nachhaltigkeit in die Wiege gelegt bekommen.“
Björn Hansen, Hamburger Unternehmer, Veranstalter und Gründer der Morgenwelt GmbH, spricht über sein Herzensthema „Nachhaltigkeit“, seine neuesten Projekte und den Hafengeburtstag.

Alle Folgen „Wie ist die Lage?“ hört ihr hier und von Montag bis Freitag um 12 Uhr bei ahoy radio.


GLF für Neues Amt Altona | Eine etwas andere Abrissparty

Während sich bundesweit Bauvorhaben in die Länge ziehen oder gar scheitern, geht es beim Neuen Amt Altona in großen Schritten voran: Der Abriss der in die Jahre gekommenen Ladenzeile an der Neuen Großen Bergstraße steht unmittelbar bevor. Kurz bevor in den nächsten Wochen die Abrissbagger anrollen, hat Hamburgs Finanzsenator Dr. Andreas Dressel am Montag persönlich die erste Bauphase des nachhaltigen Neubaus eingeleitet. 

Bei dem von uns mitorganisierten Pressetermin ließ es sich Dr. Andreas Dressel nicht nehmen, schon einmal mit dem Abriss zu beginnen. Im Beisein zahlreicher Pressevertreterinnen und -vertreter betonte der Finanzsenator dabei die Bedeutung des Projekts für Hamburg: „Dieses besondere Projekt hat Strahlkraft über Altona hinaus und das große persönliche Engagement und die enorme Kreativität der genossenschaftlichen Mitglieder beeindrucken mich sehr.“

Eindrücke des Pressetermins findet ihr unter anderem in diesem Beitrag des Hamburg Journals. Bereits 2025 soll das Neue Amt Altona fertiggestellt werden. Genossenschaftlich organisiert, schafft das NAA dann bezahlbaren Raum für Unternehmerinnen und Kreativschaffende und zugleich einen neuen Nachbarschaftstreffpunkt im Herzen Altonas. Weitere Infos und Beteiligungsmöglichkeiten findet ihr hier.


ahoy radio | Bock statt Perfektion

Beim Culture Club kommt Lars regelmäßig mit wichtigen Köpfen der Hamburger Kulturlandschaft zusammen. In der neuen Ausgabe spricht er mit Sängerin Betti Kruse, Produzent und Studiobetreiber Franz Plasa und der Singer-Songwriterin Miss Allie in den H.O.M.E. Studios darüber, welche (kleinen) Bühnen Hamburg besonders machen, warum sie so wichtig sind und wieso in der Musik das „Bock aufs Mukke machen“ so viel wichtiger ist als Perfektion. Auch über aktuelle Herausforderungen in der Branche, wie das Clubsterben in der Stadt, KI generierte Musik und die Marktmacht der Streaming-Anbieter geht es beim  21. Culture Club, am Sonntag um 13 und 22 Uhr bei ahoy.

Der Culture Club wird möglich gemacht von hvv switch.


Lars Meier Management & PR | Sport, Nachhaltigkeit und die Zukunft des Fernsehens  

Die OMR ist groß. Die OMR ist wahnsinnig groß. Selbst wenn man diszipliniert von morgens bis abends auf den Beinen ist und Proteinriegel sowie Wasser gegen den Kreislaufkollaps stets griffbereit hat, geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null, dass man alles sieht und erlebt. So passiert es dann, dass man auch erst am Abend des zweiten Tages eine bislang komplett verborgene Halle durchstreift.

Prioritäten sind das Zauberwort der OMR. Das Schöne (und wahnsinnig Anstrengende) an der zweitägigen Veranstaltung ist ja, dass jeder Besucher am Ende von einer ganz individuellen Erfahrung berichten kann. Die Reaktionen sind immer gleich: „Ach – der oder die war auch da?“ Oder ebenso häufig: „Das habe ich leider nicht geschafft.“ Naja. Wer Überforderung sucht, findet sie hier.

Umso besser, wenn man Schwerpunkte setzt. Mit unseren Klientinnen Andrea Gerhard und Christina Rann war das sehr einfach. Im Spannungsfeld zwischen Sport, Nachhaltigkeit und Fernsehen sind wir ausgeschwärmt und haben uns angehört und angesehen, was die OMR zu bieten hatte. Die ARD hat ihren Sportsommer vorgestellt – für alle Fußball und Olympia Fans. Mirjam Bach (Programmdirektorin Olympia und Paralympics): „Mein Sohn ist 15, den kriegen wir nur über TIKTOK“. Wir sind gespannt, was sich die ARD da überlegt hat. Bei „Green Marketing vs. Greenwashing“ ging es darum, wie Unternehmen nachhaltiger werden und das auch gut kommunizieren können und RTL, Pro7Sat1 und die ARD klärten uns zur Zukunft des Fernsehens auf. Spoiler: Streamen und Video on Demand. Achso. Und ganz konkret: RTL macht mit RTL+ sein eigenes Ding, Pro7Sat1 macht mit JOYN sein eigenes Ding und die ARD möchte, dass alle zusammen ein gemeinsames Ding machen. Es herrscht Uneinigkeit. Einigkeit herrschte aber bei der dann doch sehr plötzlichen und exklusiven Ankündigung, dass RTL sich die Rechte am Boxkampf zwischen Stefan Raab und Regina Halmich gesichert hat. Weise gewählt, diese News in einem gemeinsamen Talk mit Pro7Sat1 zu teilen. Take this, Pro7. Kai Gniffke (ARD Vorsitz) konnte sich derweil entspannt zurücklehnen. Die sportlich relevanteren Boxkämpfe werden ja ohnehin bei den Olympischen Spielen in der ARD gezeigt. Und was hat ProSiebenSat1? Immerhin noch Joko & Klaas.

Und was machen wir? Wir erholen uns nun. Wer die einzelnen Panels noch nachhören möchte, kann dies übrigens noch hier tun.


GLLT | Ein volles Glas Wasser ist voll

Frauen sollten weniger in Teilzeit arbeiten, lautet eine immer wieder aufkeimende Forderung. Doch wie könnte man das in einer heteronormativen Gesellschaft überhaupt möglich machen, ohne dem Tag mehr Stunden zu geben? Saskia Hödl erklärt in ihrer lesenswerten Kolumne „Kinderspiel” für die TAZ die Grundproblematik der Diskussion mit dem Bild eines Wasserglases. Unseren Lesetipp der Woche findet ihr hier.

Damit verabschieden wir euch in ein schönes Wochenende.

Eure

PS: Das Summasummarum gibt es auch bequem als Newsletter. Hier anmelden.

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 380

Moin aus der Schanze, wir sind selbst etwas verwirrt. Wir gingen bis gestern fest davon aus, diese Stelle heute dazu nutzen zu dürfen, den letzten

#SUMMASUMMARUM | 379

Moin aus der Schanze, wer liebt es nicht, Überbringer guter Nachrichten zu sein? Als ich heute Morgen zur Arbeit stiefelte, kamen mir zwei Jungs mit

#SUMMASUMMARUM | 378

Moin aus der Schanze, es ist das Hamburger Event der Woche. Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen kommen voller Hoffnung zusammen. Sofern sie denn eines der

UNSERE LIEBLINGE | Mai 2024

Die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien. Das gibt es monatlich in unseren #LieblingedesMonats. Dort erfahrt ihr immer, was