#SUMMASUMMARUM | 383

Moin aus der Schanze,

dreikommasechs Milliarden Menschen, also fast die Hälfte der Weltbevölkerung, dürfen dieses Jahr wählen. Rund ein Zehntel davon ist dieses Wochenende in der EU dran. Und in Hamburg entscheidet ihr sogar dazu noch, wie es in eurem Viertel weitergeht – denn es sind gleichzeitig auch Bezirkswahlen.

Auch bei uns dreht sich diese Woche alles um Wahlen. So zum Beispiel in dem fast täglichen Podcast „Wie ist die Lage?”, bei dem Eugenia Lagemann über ihre Motivationkampagne „Wähl, was dich bewegt“ erzählt. Zudem waren auch Spitzenkandidaten und Spitzenkandidatinnen für Bezirks-und Europawahl zu Gast. Wer sich noch informieren möchte, findet alle Folgen von „Wie ist die Lage” auf der Website von ahoy radio.

Die politische Wahl können und wollen wir euch nicht abnehmen. Aber in Sachen Fußballpodcasts haben wir eine klare Wahlempfehlung: „Zeigler & Köster“. Die beiden Protagonisten waren diese Woche in der Fabrik zu Gast und haben ihre Folge quasi live aus unserem Podcaststudio gesendet. Während der UEFA EURO 2024 könnt ihr sie sogar täglich hören. Zum Warm-Up für das Heimturnier ging es für Philipp Köster im Anschluss weiter zum Hamburger Presseclub, wo er gemeinsam mit Christina Rann spannende Blicke hinter die Kulissen des Sportjournalismus gewährte.

Ob spannende Podcastfolgen oder exklusive Fußballeinblicke, eins ist sicher: Unser Newsletter ist genau die richtige Wahl, um euer Wochenende einzuleiten.

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum.


Lars Meier Management & PR | Prognosen und Geheimtipps mit Zeigler & Köster

Die beiden größten Fußballkenner der Republik haben diese Woche ihren Podcast bei uns aufgenommen. „Zeigler & Köster“ heißt er und gehört zu den erfolgreichsten Podcasts in Deutschland. Wir mussten für eine Stunde alle mucksmäuschenstill sein, damit die beiden in Ruhe über EM und Champions League Finale fachsimpeln konnten. Spannend zu sehen, beziehungsweise hören, wie Arnd Zeigler und Philipp Köster aus dem Stand und ohne große Vorbereitung sich eine Stunde lang sehr unterhaltsam austauschen. Die Folge könnt ihr hier hören.


GLF für Barkassen-Meyer | Hubi schnackt mit Heykena

„Einmal Hafen, immer Hafen – es lässt einen nicht mehr los!“

In unserer neuen Folge schnackt Hubi mit Knut Heykena, dem Geschäftsführer des Hafenschifffahrtsverbands Hamburg, der die Interessen der Hamburger Hafenwirtschaft vertritt.

Der gebürtige Hamburger erzählt, dass er sich bereits als Kind für die große weite Welt, Schiffe und den Hafen interessiert hat. Und so hat er nach einer Ausbildung zum Speditionskaufmann auch BWL mit Schwerpunkt „Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft“ studiert.

Wen der Geschäftsführer alles berät und unterstützt und warum er das Arbeiten im Hamburger Hafen so liebt, das und vieles mehr erfahrt ihr hier, in der neue Folge von „Hubis Hafenschnack“.


Lars Meier Management & PR | Geballte Fußballkultur beim Hamburger Presseclub

Schon seit Beginn der Woche ist unsere Agentur mit EM-Spielplänen geschmückt. Und die Vorfreude wächst von Tag zu Tag – eine EM im eigenen Land hat man nun mal nicht alle Tage. Aus diesem Grund stand auch der Hamburger Presseclub, der am Mittwoch im Madison Hotel stattfand, im Zeichen der schönsten Nebensache der Welt: des Fußballs. Wenn es in Hamburg um Fußball geht, darf Christina natürlich nicht fehlen. Gemeinsam mit 11 Freunde-Chefredakteur Philipp Köster sprach sie mit Jörn Lauterbach, Redaktionsleiter der WELT Hamburg, über sämtliche Facetten des Fußballjournalismus. Heraus kam  – wie sollte es bei der illustren Besetzung anders sein – ein unterhaltsames Gespräch mit einer Menge Hintergrundinformationen und Medien-Insides. So verriet Philipp Köster, warum er die Zeit bei Gruner + Jahr vermisst und Christina, welche Fragen sie als Fieldreporterin am liebsten stellt. Außerdem wagte sie ganz exklusiv eine Prognose für die EM: „Deutschland schafft es ins Viertelfinale“. Wir sind gespannt, ob Christina Recht behält.


Podcast-Zitat der Woche

„Der Beruf der Liedermacherin hat immer einen politischen Beigeschmack.“
Musikerin Anna Depenbusch spricht in „Wie ist die Lage?“ über ihren Auftritt im Rahmen der „GoVote“-Kampagne. Außerdem berichtet sie von den  Arbeiten an ihrem neuen Album und verrät, wo sie Inspiration findet.

„Ich kann keine Noten lesen, aber wohl einigermaßen die Töne treffen.“
Maraile Woehe, Musicaldarstellerin und Schauspielerin, redet im Podcast mit Lars über das 20-jährige Jubiläum des Musicals „Heiße Ecke“ und über die Unterschiede des Arbeitens vor der Kamera und auf der Bühne.

„Wir geben uns nicht dem Populismus hin.“
Ali Mir Agha, Spitzenkandidat der Grünen, gibt Einblicke in den Bezirks-Wahlkampf in Eimsbüttel.

„Mein Herz schlägt für die Europäische Union.“
Die CDU-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Dr. Freya Gräfin Kerssenbrock, erzählt von ihrer Kandidatur und der Tätigkeit als Schriftstellerin.

„Es gibt Umfelder, da wird seit Generationen nicht gewählt.“
Eugenia Lagemann, Vorständin der Agentur „fischerAppelt“, verrät im Gespräch mit Lars, wie die Wahlmotivationskampagne „Wähl, was dich bewegt“ Menschen erreicht.

Alle Folgen „Wie ist die Lage?“ hört ihr hier und von Montag bis Freitag um 12 Uhr bei ahoy radio.


GLF für Bullerbü | Mittsommer in Steilshoop

Alter Schwede! Am Rand der Hochhaus-Kulisse von Steilshoop versteckt sich ein unerwartetes Ausflugsziel. Seit kurzem dürfen wir die PR für „Hof Bullerbü“ betreuen: Rote Schwedenhäuser mitten im Grünen beherbergen eine Kita, ein Tierhaus und eine Produktionsschule, in der junge Menschen ihren Schulabschluss machen können. Das Hofcafé lädt zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein, im Bioladen gibt es Leckeres und Gesundes zu fairen Preisen, draußen tollen auf den Wiesen Mini-Shetties, Lämmer und Ziegen herum – man fühlt sich direkt wie bei Astrid Lindgren zu Hause. Wer jetzt Lust bekommen hat, kostenlos Schwedenluft zu schnuppern: Am 13. Juni ab 14 Uhr wird Hof Bullerbü mit einem großen Mittsommerfest offiziell eröffnet.


ahoy radio | Sommerzeit ist Festivalzeit: nachhaltige Ideen, Chancen und Herausforderungen

Beim CULTURE CLUB kommt Lars regelmäßig mit wichtigen Köpfen aus der Hamburger Kulturlandschaft zusammen. In der neuen Ausgabe spricht er mit Kampnagel-Intendantin Amelie Deuflhard, Eike Eberhardt von Kopf und Steine (Veranstalter des MS Dockvilles) und Wiebke Schumacher von der Morgenwelt GmbH (Veranstalter des Futur 2 Festivals). Es geht um nachhaltige Ideen der Festival-Veranstaltenden, Herausforderungen und Chancen von Festivals in der Stadt, das Hamburger Publikum und worauf sich Festivalbesuchende freuen können. Da bald auch das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel stattfindet, war die Kulturstätte diesmal auch Treffpunkt des CULTURE CLUBs. Die Sendung gibt es mit freundlicher Unterstützung von hvv switch am Sonntag um 13 und 22 Uhr bei ahoy radio zu hören


Unsere Lieblinge des Monats Juni

Du hast die Wahl. Nicht nur ein Satz, der gerade jede Straßenfassade dekoriert, sondern der auch unsere Juni-Empfehlungen begleitet. Wir treffen diesen Monat Entscheidungen. Nicht nur bei den Europa- und Bezirkswahlen, sondern auch für Sommer, Sonne, Sonnenschein oder besser gesagt Sonne, Strand und Entspannung. Ob lang oder kurz, auf jeden Fall kurzweilig sind nämlich die Wahl-Aktivitäten dieses Monats. Wie wäre es mit einer Fährentour bei den Landungsbrücken, wie es Philipp genießt, einer Staycation, bei der man die eigene Heimat neu entdeckt, wie es Kay tut, oder einen Kurzurlaub in die Ferne, wie Leonie es bevorzugt? Die Wahlmöglichkeiten sind endlos. Und wenn dein Happy-Place sich eher im kuscheligen Eigenheim befindet, haben wir auch dort etwas begeisterndes für Augen und Ohren. Eins ist aber gewiss: egal was ihr wählt, ein kleiner Exkurs zu einem Happy-Place in Hamburg ist garantiert. Der Juni steht im Zeichen der Möglichkeiten und selbstgewählten Glücks-Momente. Klickt hier und lasst euch inspirieren.


Lesetipp | Sönke über die Schrottplatzprinzessin

„Reden wir über Geld“ hat sich schon länger zu meiner geheimen Lieblings-Rubrik in der Süddeutschen Zeitung gemausert. Verschiedene Menschen werden ungeachtet ihres Einkommens zum Thema Kohle, Schotter, Knete und Moneten befragt. Woher kommt das Geld, wo soll es hin, was macht es mit ihnen? Besonders im Gedächtnis blieb mir das starke Interview mit „Schrottplatzprinzessin“ Nicole Schindelar, die mit 26 einen Schrottplatz erbte und seither manchmal „ein Arschloch“ ist, um der schrottigen Männerwelt zu zeigen, wo der Vorschlaghammer hängt.

Seid ihr jetzt auch neugierig geworden? Dann schaut doch gerne bei der Süddeutschen Zeitung vorbei.

Damit verabschieden wir euch in ein schönes Wochenende.

Eure

PS: Das Summasummarum gibt es auch bequem als Newsletter. Hier anmelden.

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 384

Moin aus der Schanze, heute beginnt… ach ihr wisst schon. Damit ist die Freizeitgestaltung vieler für die nächsten vier Wochen gesichert. Ihr gehört zu den

#SUMMASUMMARUM | 383

Moin aus der Schanze, dreikommasechs Milliarden Menschen, also fast die Hälfte der Weltbevölkerung, dürfen dieses Jahr wählen. Rund ein Zehntel davon ist dieses Wochenende in

UNSERE LIEBLINGE | Juni 2024

Die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien. Das gibt es monatlich in unseren #LieblingedesMonats. Dort erfahrt ihr immer, was

#SUMMASUMMARUM | 382

Moin aus der Schanze, „Alles glänzt, so schön neu. Wenn’s dir nicht gefällt, mach neu.” So erinnert Peter Fox uns daran, wie schön Veränderung sein