#SUMMASUMMARUM | 250

Lasst die Korken knallen oder schraubt die Meierlikörflaschen auf. Wir liefern euch neben dem Freitag einen weiteren Grund zum Feiern. Ihr lest die 250. Ausgabe unseres Summasummarum.

Sage und schreibe zweihundertfünfzig Mal haben wir euch hiermit an dieser Stelle mit den wichtigsten Infos, Anekdoten und Hintergründen aus dem bunten Kosmos der Gute Leude Fabrik versorgt. Der Blick in unser Archiv hat uns noch einmal verdeutlicht, wie sich unsere Arbeit in den fünf Jahren seit unserem ersten Newsletter entwickelt hat. Getreu dem Motto „Gehe mit der Zeit oder gehe mit der Zeit“ haben wir mit und für unsere Kund*innen einige neue Felder erschlossen und für reichlich Schlagzeilen gesorgt. Bei allen Veränderungen in dieser Zeit gab es für uns dabei immer eine Konstante: gute Leude. Die rücken wir so gerne in den Vordergrund, dass sie in der Zwischenzeit sogar Teil unseres Namens wurden.

Danke, dass ihr nach wie vor dabei oder dazugekommen seid. Wir heben unsere Gläser auf euch und uns und starten in die Jubiläumsausgabe unseres Wochenrückblicks. Euch fehlt noch etwas, um angemessen anzustoßen? Dann solltet ihr erst recht bis zum Ende lesen.      

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum


Podcast-Zitat der Woche

„Knapp 300 km Gleise, 750 Weichen… das ist schon eine kleine Stadt.“

Habt ihr gewusst, dass Hamburg den größten Eisenbahnhafen Europas hat? Anne Scholz, Leiterin der Bahntechnik bei der HPA, berichtet Hubi in der neuen Folge von „Hubis Hafenschnack“, wie das hochkomplexe Konstrukt der Hamburger Hafenbahn funktioniert. Oder wie die gelernte Zimmerin und Bauingenieurin sagen würde: „Das ist der ganz normale Wahnsinn.“

Und auch Wandernde sollten die Ohren spitzen, denn Hubi verrät in dieser Folge einen ganz besonderen Reisetipp. Das ganze Gespräch hört ihr ab jetzt auf allen gängigen Streaming-Plattformen und morgen um 12 Uhr bei 917xfm. Viel Spaß beim Lauschen.


GLF für Ladage & Oelke | Vorfreude auf ein besonderes Shooting

Bei Ladage & Oelke tut sich so einiges hinter den Kulissen. Während der Laden gut besucht ist und das wunderschöne Café im Erdgeschoß mit Kaffeeduft verführt, werden im ersten Stock hinter schweren Vorhängen Hamburger Originale von Ladage & Oelke eingekleidet. Der Hintergrund ist ein besonderes Fotoshooting, welches unmittelbar bevorsteht. Das Hamburger Traditionshaus ist ja bekannt für seinen Schick. Also seid gespannt, was an tollen Locations wie einem Kutter, einem Club oder auch in Entenwerder für Fotos entstehen. Und vor allem mit wem.

Wer es nicht abwarten kann: Einfach mal vorbeikommen am Alten Wall 22, sich in edle Stoffe hüllen oder auf der Sonnenterasse das bunte Hamburger Innenstadtflair genießen. So fühlt sich jede*r wie die Models beim Fitting.


GLF für Steigenberger Hotel Treudelberg | Pressedinner macht Lust auf mehr

Am Dienstagabend wurde unter 3G nach Pandemie-bedingter Verzögerung endlich das neu designte Restaurant „Lemsahler“ im Steigenberger Treudelberg gemeinsam mit exklusiv geladenen Vertreter*innen der Presse gefeiert. Es wurde hitzig diskutiert, gelacht, sich ausgetauscht und natürlich: hervorragend gegessen. Küchenchef Tim Woitaske führte mit unterhaltsamen Anmoderationen der Gänge durch den Abend. Nicht nur die Journalist*innen waren begeistert. Davon gerne wieder mehr.


GLF für BLVRD | Gute Leude shoppen jetzt zeitgemäß

Leerstehende Geschäfte, wenig Besucher*innen – die Pandemie hat den Trend zum Online-Kauf noch beschleunigt, zum Leidwesen des lokalen Einzelhandels. Unterstützung erhält dieser jetzt ausgerechnet aus dem Internet: Mit seiner App BLVRD (gespr. Boulevard) möchte Gründer Ari Berzenjie die Mode-Käufer*innen wieder in die Innenstädte locken und erhält dabei tatkräftige Unterstützung vom PR-Team der Guten Leude.

Die Idee von BLVRD: die Vorzüge von Online- und Offline-Shopping verbinden. Wie in einem herkömmlichen Online-Shop können Nutzer*innen ihre Kleidungstücke in der App suchen, Verfügbarkeiten einsehen und Preise vergleichen – der Kauf erfolgt dann aber in einem der teilnehmenden Shops vor Ort. Durch den gezielten Einkauf sparen die Käufer*innen Zeit, können aber gleichzeitig die Vorteile des Einkaufs im Geschäft genießen, sich beraten lassen, einen Beitrag zu lebenswerten Städten und zur Einsparung von Verpackungsmüll und Transportemissionen leisten.

In Hannover ist BLVRD schon ein voller Erfolg, jetzt startet das junge Unternehmen in Hamburg durch. Also ab ans Handy – für das nächste Kleidungsschnäppchen und einen kleinen Beitrag zur Rettung unserer Innenstädte.


Lars Meier Management & PR | Exklusive Einblicke hinter die Kulissen von ZWWDF

Habt ihr euch auch immer schon mal gefragt, wie es eigentlich vor dem Schreibtisch von Arnd Zeigler, bekannt aus seiner Sendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“, aussieht? Oder von wo aus dort die Technik gesteuert wird? Dann haben wir jetzt genau das Richtige für euch, denn im Rahmen seines Besuchs beim „Weser Strand Talk“ lud Arnd zu einer Führung durch sein „ganz normales Bremer Haus“. Und wie man es sich schon denken kann: Es dominieren natürlich allerlei Fußball-Kuriositäten. Zu sehen gibt es den persönlichen Einblick hier. Ebenso empfehlenswert ist das komplette Gespräch mit Bärbel Schäfer.


Lars Meier Management & PR | Die Podcast-Empfehlungen zum Wochenende

Unsere neuen Podcasts aus dem Management-Umfeld trumpfen auch diese Woche mit starken und wortgewandten Gästen auf.  

Einer von ihnen ist Intensivpfleger Ricardo Lange, der im vergangenen Frühjahr emotional und ungeschönt die Situation auf der Intensivstation in einer Bundespressekonferenz schilderte. Ein ähnlich offenes und zugleich kritisches Gespräch mit Tobias Schlegl erwartet euch bei „2Retter1Mikro“.

Im „17 Ziele“-Podcast dreht sich währenddessen alles um das Thema „Chancengleichheit für alle“. Felix Seibert-Daiker spricht dazu mit Moderatorin Hadnet Tesfai – über strukturelle Benachteiligung, Traditionen und Gleichberechtigung.

Genau diese Themen werden wohl auch bei der anstehenden Wahl zum 19. Berliner Abgeordnetenhaus eine große Rolle spielen. Florian Zschiedrich spricht daher im „Berlin Gespräch“ mit der Bürgermeisterkandidatin der SPD, Franziska Giffey, nachdem wir vor einigen Wochen schon ihre Gegenkandidatin Bettina Jarasch zum „Jute Leute“-Podcast begrüßen durften.

All das jetzt überall, wo es Podcasts gibt.


Flurfunk |  Julia Kerl

Der September brachte ein neues Gesicht in die Fabrik. PR-Expertin Julia verstärkt ab sofort unser Team und bringt reichlich Branchenerfahrung mit. Wo sie selbst ihre Stärken sieht und welche Herausforderungen es aus ihrer Sicht aktuell zu meistern gilt, hat sie uns im Flurfunk verraten.

Herzlich willkommen, Julia. Wie beschreibst du den ersten Eindruck, den du von der Atmosphäre der Fabrik hast?

Ich wurde sehr offen und herzlich empfangen, die Räume der Fabrik strahlen eine entspannte Kreativität aus. Man merkt sofort, dass Individualität hier großgeschrieben wird.

Die Gute Leude Fabrik ist im Bereich der Kommunikation vielseitig aufgestellt. Wo liegen da deine persönlichen Stärken?

Meine Stärken liegen ganz klar im Bereich der klassischen PR. Themenideen und Konzepte zu entwickeln, Informationen zu strukturieren und in knackige und verständliche Texte zu verpacken – das ist, was ich kann und was mir Spaß macht. Der persönliche Kontakt zu Kund*innen und Journalist*innen gehört dabei immer dazu. Dafür bietet meine redaktionelle Ausbildung bei einer kleinen Tageszeitung die perfekte Grundlage. Ich bin gut organisiert, bei der Planung rund um Events und Fotoshootings.

Du besitzt reichlich Erfahrung als PR-Beraterin. Welche großen Herausforderungen siehst du in der Branche aktuell?

Durch die Vielzahl an Informationskanälen und Medienformaten wird es immer schwieriger, die jeweiligen Zielgruppen zu erreichen. Relevante Infos mit einem echten Mehrwert sind entscheidend, um die gewünschten Veröffentlichungen generieren zu können. Die Nutzer wählen ihre Informationsquellen selber aus und gestalten Kommunikation aktiv mit. Deshalb ist auch die Wahl des Kanals – ob Social Media oder klassisches Medium – mitentscheidend über den Erfolg einer PR-Kampagne. Das Ganze ist schnelllebiger und komplexer geworden, bietet aber auch deutlich mehr Möglichkeiten.

Abseits der Arbeit: Womit verbringst du am liebsten deine Freizeit?

Abschalten kann ich am besten mit einem richtig guten Buch und bei einem langen Spaziergang am Nordseestrand. Ansonsten mag ich spannende Gespräche mit alten und neuen Bekannten, leckeren Weißwein und Zeit mit meinen beiden Kindern.


Farm To Table | Aufgetischt

Passend zu unserem Jubiläum präsentieren wir euch in dieser Woche eine absolute Perle der Kulinarik. Unsere Freund*innen von Farm To Table sind weiterhin im Austernfieber und haben in dieser Woche Maurizio Oster (nicht Oyster) vom Zeik über die Schulter geschaut. Dieser wusste mit einem Austerneis zu überraschen, das nicht nur auf dem Teller ein wahres Kunstwerk ist. Das solltet ihr euch ansehen und unbedingt nachmachen.

Ihr braucht

  • 150 g Austern
  • 150 ml Austernwasser
  • 100 ml Fenchelfond
  • 115 g Eigelb
  • 40 g Glukose
  • 20 g Zucker
  • 50 ml Sahne

…und dieses Rezept. 


GLLT | Der Gute-Leude-Lese-Tipp

Foto: Unsplash

Der Tag könnte weltweit ein Zeichen dafür sein, dass wir uns ständig aktiv darum kümmern müssen, wenn wir in Frieden leben möchten.“

An diesem Samstag jähren sich die Anschläge vom 11. September zum 20. Mal. Die Ereignisse rund um 9/11 haben die Welt verändert und gelten aus heutiger Sicht als geschichtlicher Wendepunkt. Prof. Dr. Gabriele Oettingen, Professorin für Pädagogische Psychologie an der Universität Hamburg, hat diesen Tag in New York erlebt. Im Interview der Uni Hamburg erinnert sie sich an die Ereignisse und erzählt, wie diese sie bis heute prägen. Das persönliche und tiefgehende Gespräch ist unser Lesetipp der Woche und hier zu finden.


Freitag Gewinnt | Jubiläumsausgabe

Keine Feier ohne Meier(likör). Dieses Summa-Jubiläum lässt sich nicht angemessener zelebrieren als mit der einzigartigen Kombination aus Eierlikör und Mokka. Da wir am liebsten mit euch anstoßen, verlosen wir zwei Flaschen unseres besten Schlucks.
Sendet einfach bis Montag, den 13. September 2021 um 11 Uhr eine E-Mail an summa@guteleudefabrik.de oder kommentiert den passenden Post auf unserem Instagram– oder Facebook-Profil (Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier).
Die Gute Leude Fabrik drückt euch die Daumen und sagt Prost.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Eure