#SUMMASUMMARUM | 204 | 09.10.2020

Hallo aus der Schanze,

Hamburg und viele Wahrzeichen in Deutschland leuchten am kommenden Sonntag in Pink und setzen damit ein wichtiges Zeichen für Mädchen in aller Welt. Doch die wichtigste Farbe in dieser Woche war eindeutig Grün. Ihr werdet es schon auf vielen Hamburger Digital Screens von WallDecaux gesehen haben: der N Klub ging in dieser Woche als digitales TV-Format zum Streamen an den Start mit dem Ziel, auch in Corona-Zeiten eine Austauschplattform für Nachhaltigkeit zu schaffen.

Um besondere Zahlen geht es wiederum in unserer Soli-Ausgabe von „Freitag gewinnt“.

Diese und weitere Highlights haben wir euch im wohl ungewöhnlichsten Wochenrückblick der Stadt zusammengefasst.

 


N Klub – Die Show | N Klub wird digital.

Eine Premiere: der N Klub zeigt sich zum ersten Mal digital. „Nachhaltigkeit braucht auch in Zeiten von Corona eine Austauschplattform“, erzählt Lars zur Idee, das Nachhaltigkeitsnetzwerk zum ersten Mal als 30-minütige, digitale Show umzusetzen.

Natürlich brauchen Freunde und Förderer nicht auf die beliebten Elemente wie „Der N Klub fragt nach?!“ oder die „100 Sekunden“ zu verzichten. Umweltsenator Jens Kerstan sprach mit Lars über Nachhaltigkeit in Corona-Zeiten und den Herausforderungen, denen sich eine Regierung in dieser Zeit stellen muss. Der frisch gebackene Annemarie-Dose-Preisträger Nikolas Migut berichtete von neuen Ideen für sein Projekt Strassen Blues.

Zu den „100 Sekunden“ begrüßte der N Klub die Schauspielerin Andrea Gerhard mit ihrem Nachhaltigkeitspodcast „Zwei vor Zwölf“, das Meeresschutzprojekt „Deepwave.org“, die Hamburger Klimaschutzstiftung und das Projekt „StattTour“.

Für Live-Unterhaltung sorgte Rolf Zuckowski mit seinem Lied „Wir Optimisten“.

Keine Sorge, dass ihr die Show verpasst habt, denn sie läuft noch weiter auf nklub.de und mopo.de.

Vielen Dank an alle, die dieses Projekt ermöglicht haben: Hamburger Morgenpost, Stilbruch, Ratsherrn, Hamburger Hochbahn, Mercado, Wall, Effenberger, Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft Hamburg und Black Peach Media.

 

 


Lars Meier Management & PR | Schockraum unterwegs in NRW

 

Management-Klient Tobi Schlegl war in den vergangenen Tagen in NRW unterwegs – natürlich nicht zum Spaß, sondern mit seinem neuen Roman „Schockraum“ im Gepäck. Dabei schaute er unter anderem beim WDR in Hier und heute vorbei, traf bei Volle Kanne im ZDF seine ehemalige Viva-Kollegin Nadine Krüger und gab bei 1LIVE Stories spannende Einblicke in seinen Werdegang und die Entstehung seines Romans. Wenn ihr die Sendungen verpasst habt, gibt es keinen Grund zur Traurigkeit – einfach auf die Namen der jeweiligen Sendung klicken und schon gibt es Tobi live und ungeschnitten.

 


Bäderland & Planetarium | Engagement zum Welt-Mädchentag

Am Sonntag zeigen wieder rund 30 Städte in Deutschland Farbe: Bundesweit leuchten Rathäuser, Kirchtürme, Denkmäler und viele andere bekannte Wahrzeichen in kräftigem Magenta. Mit der Illuminierung zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober macht die Kinderrechtsorganisation Plan International Deutschland auch dieses Jahr auf die fehlende Gleichberechtigung von Mädchen in vielen Regionen dieser Welt aufmerksam. Auch unsere Kunden Bäderland und Planetarium Hamburg unterstützen die Aktion und lassen das Holthusenbad und das Planetariumsgebäude in Pink erstrahlen, um ein Zeichen für die Rechte von Mädchen zu setzen.

Vielen Dank für euer Engagement.

Mehr zum Aktionstag erfahrt ihr übrigens am Sonntag in der neuen Folge von „Wie ist die Lage?“ mit Maike Röttger, der Vorsitzenden von Plan International Deutschland.

 


Wie ist die Lage? | Lars Gäste in dieser Woche

„Wie ist die Lage?“ – unser fast täglicher Podcast zusammen mit der Hamburger Morgenpost hatte auch in dieser Woche einen abwechslungsreichen Mix für euch parat. Für alle, die es nicht geschafft haben, hier die Links zu den einzelnen Folgen:


Podcast-Zitat der Woche

„Der Fan Oke Göttlich und der Präsident Oke Göttlich kämpfen häufig miteinander. Der Präsident gewinnt deutlich öfter.“

Nichts schmerzt ihn so sehr wie eine Derby-Niederlage des FC St. Pauli und für ihn sind in den Hamburger Elbvororten die Perlohrringe und Kaschmirpullover immer noch das Kleidungsstück Nummer 1: Montag, den 12. Oktober ist der Präsident des FC St. Pauli, Oke Göttlich zu Gast bei „Gute Leude – Das Hamburg Gespräch“. Ganz offen spricht er mit Lars über seinen Umzug nach Klein Flottbek, den innerlichen Kampf Fan gegen Präsident und stellt dabei klar raus, dass der FC St. Pauli für ihn die Elbe ist und der „andere Verein“ die Alster. Was ihm bei einer Niederlage wieder auf Spur bringt und wie sich Hamburg in seiner Musik widerspiegelt könnt ihr am kommenden Montag um 22 Uhr auf 917XFM hören und danach natürlich überall, wo Gute Leude ihren Podcast konsumieren.

Ab diesem Monat ist ein neuer Medienkooperationspartner mit an Bord: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der ZEIT Hamburg einen weiteren starken Partner für unsere Sendung gewinnen konnten“, berichtet Lars. „Die enorme Reichweite und Reputation der Marke wird uns dabei unterstützen, ‚Gute Leude – Das Hamburg Gespräch‘ in der Hansestadt noch bekannter zu machen und die spannenden Geschichten unserer Podcast-Gäste unter viele weitere Hamburger*innen zu bringen.“ – Willkommen an Bord, wir freuen uns sehr auf diese Kooperation.


Gute Leude Flurfunk | Ein Blick hinter die Türen der Fabrik

Ein neues Gesicht komplettiert ab sofort das Lars Meier Management & PR-Team: Herzlich Willkommen, Raphael Kazulke. Raphael startet im Team als Volontär und ist der Nachfolger von Daniel Stoll.

Der gebürtige Ascheberger ist leidenschaftlicher Schlagzeuger in einer Band und auch sonst dreht sich vieles in seiner Freizeit um Musik, Podcasts und natürlich Fußball.

Um euch noch ein besseres Bild von Raphael zu zeigen, haben wir ihm ein paar Fragen gestellt.

Raphael, warum möchtest du ins Management?

Im Management gibt es viele verschiedene und spannende Projekte bei genauso spannenden Klienten. So kommen immer wieder neue Aufgaben auf mich zu und die Arbeit bleibt abwechslungsreich. Das gefällt mir sehr. Zudem freue ich mich darauf, weitere Projekte entwickeln und umsetzen zu können.

Welche Aufgabenbereiche interessieren dich am meisten?

Vor allem die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Podcast-Produktionen reizen mich. Natürlich möchte ich zudem ein gutes Vertrauensverhältnis zu unseren Klienten aufbauen, ein fester Ansprechpartner für Fragen und Belange aller Art sein und sie – hoffentlich bald wieder – auch auf Tour begleiten.

Wie sieht für dich ein perfekter Arbeitstag aus?

Zunächst muss der perfekte Arbeitstag mit einem guten Morgen starten. Das heißt: ein kleines Frühstück und gute Musik. Danach bei gutem Wetter zur Arbeit laufen, auf der Arbeit dann eine schöne Mischung aus produktiven Phasen und abwechslungsreichen Aufgaben. Gerne auch bei guter Musik im Hintergrund und mit einer Tasse Kaffee auf dem Tisch.


 

Einfach gesagt: eine heile Welt. Das ist die Vision des nachhaltigen Modelabels Wearing Facts, das 2020 in Hamburg gegründet wurde. Das Ziel der Marke ist es, durch simple Mode eindeutige Statements zu schaffen, um auf Ungerechtigkeiten aller Art in der Welt aufmerksam zu machen. Dafür bedienen sie sich an einfachen Zahlenkombinationen und Zeichen, die für verschiedene Problematiken stehen. Wir möchten diese großartige Idee natürlich unterstützen und in die Welt hinaustragen.

Dafür verlosen wir in der heutigen Ausgabe unserer Freitag Gewinnt Soli-Edition ein Wearing Facts-Set, bestehend aus einem T-Shirt und einem Hoodie in Größe XL, und zusätzlich ein Longsleeve in Größe M. Die Zahlen auf den Kleidungsstücken stehen dabei für folgende Bedeutungen:

08 – 03 = Internationaler Weltfrauentag

21 – 03 = Internationaler Tag gegen Rassismus

Alles, was ihr dafür tun müsst: schickt uns ganz einfach bis Montag, den 12. Oktober um 11 Uhr eine E-Mail an herrburghardt@guteleudefabrik.de. Um 12 Uhr werden die Gewinner gezogen und direkt benachrichtigt.


Welche Ziele habt ihr euch für dieses Wochenende vorgenommen? Natürlich schaut ihr euch N Klub – Die Show an und teilt sie mit euren Freunden und Bekannten. Wir sind kommenden Freitag wieder für euch mit neuen Projekten, Nachrichten und Themen aus der Susannenstraße am Start. Solltet ihr zwischendurch Fragen, Ideen haben oder braucht Tipps für beste Kommunikation, dann nehmt einfach Kontakt mit uns auf.

 

Ein schönes Wochenende und bis nächsten Freitag.
Eure