#SUMMASUMMARUM | 358

Moin aus der Schanze,

ein Tim Mälzer, der in ein internes Zoom-Meeting platzt. Ein Kollege, der sich plötzlich gemeinsam mit Bosse auf der Bühne der Elphi wiederfindet. Oder ein Torsten Sträter, der spontan einen Werbespot für Meierlikör aufnimmt – alte Geschichten auszugraben, macht fast soviel Spaß, wie neue zu schreiben. Und es ist erstaunlich, wie tief man kommt, wenn mehrere Kolleginnen und Kollegen beim Feierabendbier parallel durch ihre Fotomediatheken wühlen. Bei all den gemeinsamen Erlebnissen ist eines ganz sicher: Im Kosmos der Gute Leude Fabrik ist nichts unmöglich und es würde uns nicht wundern, wenn unser Leser Rolf Zuckowski bei diesen Zeilen mit einem Lächeln an seinen legendären Auftritt im Molotow zurückdenkt. Viele von euch sind schon seit Jahren Wegbegleiter der Gute Leude Fabrik, von Lars Meier Management & PR, verfolgen ahoy radio von Beginn an und wissen um all die Sagen, Taten und Mythen aus der Sternschanze.

Normalerweise blicken wir in diesem Newsletter lediglich auf die letzte Woche zurück. Diese Woche gleicht eher einem Spin-off von Zurück in die Zukunft: ahoy radio schaut in die Vergangenheit unseres Kollegen Gunnar, der auf ein ECHT aufregendes Leben vor seiner Zeit beim Radio zurückblicken kann. Unser langjähriger PR-Kunde, das Hotel Birke, feiert ein pressestarkes 50. Jubiläum und in der neuen Folge „Hubis Hafenschnack“ entdeckt Hubi alte Seefahrtsschätze aus aller Welt.

Und wer unseren Vortänzer verstehen und einen (noch) tieferen Einblick in die Seele unseres Kreativzentrums bekommen möchte, sollte sich unseren brandheißen Lesetipp nicht entgehen lassen. Es empfiehlt sich, dabei einen guten Schluck Mmmmeierlikör zu trinken.

Viel Vergnügen mit unserem #Summasummarum.


Lars Meier Management & PR | Jan Böhmermann bei Ball You Need Is Love

Jan Böhmermann und Arnd Zeigler sind langjährige Weggefährten. Bereits im Jahr 1999 lernten sich die beiden bei Radio Bremen kennen. Fast 25 Jahre später finden sie nun endlich auch die Zeit, eine Stunde nur über Fußball zu sprechen. In der neuen Folge „Ball You Need Is Love” geht es um Gruppendynamiken in Mannschaftsduschen, Logenbesuche im Weserstadion und natürlich um die Liebe zum SV Werder Bremen. Wer außerdem wissen möchte, warum Jan Böhmermann illegal ins Münchener Olympiastadion geklettert ist und wie es aktuell um sein Verhältnis zu Lukas Podolski bestellt ist, sollte unbedingt reinhören. Die Folge „Ball You Need is Love” ist ab heute verfügbar – in der ARD-Audiothek und überall, wo es Podcasts gibt.

Das Format mit unserem Klienten Arnd Zeigler ist eine Produktion der Gute Leude Fabrik im Auftrag des WDR.


Flurfunk | Moin, Sylvana

Moin Sylvana und willkommen in Hamburg bei der Gute Leude Fabrik. Du bist aus den USA zu uns gekommen – was hatte dich auf die andere Seite des Atlantiks getrieben?
Ich spiele schon von klein auf Fußball und hatte vor 5 Jahren die Möglichkeit, mehr aus meinem Hobby zu machen und es zu nutzen, um mein Studium zu finanzieren. Ich habe 2018 ein Sportstipendium erhalten und bin in die USA gezogen. Es war für mich die perfekte Möglichkeit, weiterhin leistungsorientiert Fußball zu spielen und gleichzeitig Teil eines renommierten Kunstprogramms zu sein.

Nun bist du seit Oktober das neue Grafiktalent in der Fabrik. Wie war dein Start bei uns?
Mein Start in der Fabrik war sehr rasant. Nachdem ich von allen herzlich willkommen geheißen wurde, ging es gleich mit kleineren und größeren Projekten los. Hierbei habe ich schnell viele gute Leude kennengelernt und mich gleich als Teil des Teams gefühlt.

Woher kommt deine Begeisterung für das Gestalten?
Ich komme aus einer Künstlerfamilie und bin kreativ, seit ich denken kann. Ich hatte immer und überall Stift und Papier dabei. Auch in der Schule war Kunst mein Lieblingsfach. Allerdings bin ich erst in meinem zweiten Semester an der Uni auf die Idee gekommen, meine Leidenschaft für das Kreative zu meinem Beruf zu machen. Cleveres und gut durchdachtes Design begeistert mich. Design ermöglicht, Ideen auf eine vielfältige Art und Weise mit anderen zu teilen.

Gerade ist Winterdom in Hamburg. Bei welcher Fahrattraktion und vor welchem Jahrmarktstand würde man dich treffen?
Als allererstes würde ich mich aufs Schmalzgebäck stürzen. Es gibt zur Winterzeit für mich nichts Besseres als Schmalzgebäck mit Puderzucker. Die nächste Station ist dann das Riesenrad. Mein Bruder und ich sind als Kinder immer mit unseren Großeltern Riesenrad gefahren, um unser wunderschönes Hamburg von oben zu sehen. Und natürlich darf eine Achterbahnfahrt am Ende auch nicht fehlen.


GLF für Hotel Birke | 50 Jahre „Birke“

Große Freude im Kieler Stadtteil Hasseldieksdamm: Im November 1973 wurde dort das Hotel Birke eröffnet. 50 Jahre später ist das Haus noch immer in Familienhand, beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und beweist, dass Tradition und Innovation Hand in Hand gehen können. Um das Jubiläum gebührend zu feiern, lädt das „Birke“ am morgigen Samstag von 11 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Mehr zum Jubiläum lest ihr unter anderem bei Tophotel, KIELerleben und in der AHGZ. Wir freuen uns sehr, dass wir das Hotel seit zwei Jahren bei der Kommunikation unterstützen dürfen und gratulieren herzlich. Auf die nächsten 50 Jahre.


Das Podcast-Zitat der Woche 

„Jeder Sch*** zwischen zwei Buchdeckeln wirkt hochwertig, wenn man ihn in ein Hardcover packt.“

Sie sind wahnsinnig attraktiv und mit massiven Gehirnen ausgestattet. Von Simone und Ole wissen wir das längst. Viele Schriftstellerinnen und Schriftsteller hingegen glauben das nur von sich selbst. Aber geht es überhaupt anders bei einem derartig gottgleichen Beruf? Und verehrt Ole seinen Musikerkollegen Liam Gallagher trotz oder wegen seiner Breitbeinigkeit? Das sind nur einige der Fragen, die das Thema Arroganz aufwirft. Klar ist: Diese Folge ist etwas Besseres. Schließlich erfahren wir, was Hardcover-Ausgaben insgeheim über den Inhalt eines Buches aussagen und wie lange es nach einer Tour dauert, bis Ole sich wieder dazu herablässt, selbst den Müll runterzubringen. Kurzum: Diese Episode ist „die perfekte Mischung aus Kindlichkeit, Erotik und Intellektualität.“ (Quelle: Simones Abibuch) 

Die neue Folge „Der kleine Salon” gibt es ab sofort überall, wo es gute Podcasts gibt. Neue Folgen hört ihr jeden vierten Montag um 20 Uhr zuerst bei ahoy radio. Der Podcast ist eine von vielen Produktionen der Gute Leude Fabrik.


ahoy radio | ECHT jetzt

Ja, es gab ein Leben vor ahoy radio. Und unser Kollege Gunnar hatte sogar ein ziemlich aufregendes Leben vor seiner Zeit beim Radio.
So aufregend, dass man seine Jugendzeit jetzt in der ARD Mediathek anschauen kann. Als Bandmitglied von ECHT hatte er in den 90ern eine verdammt wilde Zeit: auf großen Konzertbühnen, im Tourbus und in Aufnahme-Studios.
Diese Zeit hat Echt-Sänger Kim Frank nun in der Coming-of-Age-Trilogie „ECHT – unsere Jugend“ zusammengefasst: Aus über 240 Stunden privaten Aufnahmen zeigt er die fünf Freunde beim Erwachsenwerden als Popstars.
Hannes und Maike waren Mittwoch mit Gunnar bei der Premiere in Berlin und waren sehr gerührt. „ECHT – unsere Jugend” findet ihr ab sofort in der ARD-Mediathek.


Die Woche bei „Wie ist die Lage?”

„Kunst ist für das Image von Städten unglaublich wichtig.“
Amelie Deuflhard ist Intendantin von Kampnagel. In „Wie ist die Lage?“ berichtet sie von ihren Highlights der Spielzeit und der Situation der Theaterbranche nach der Pandemie.

„Wir erzählen bunt – das macht uns und Hamburg aus.“
Schauspieler Enrique Fiß verkörpert seit drei Jahren den Zivilfahnder Nils Sanchez beim „Großstadtrevier“. Er erzählt im Podcast, wie sehr er sich mit seiner Rolle identifizieren kann und warum er sich alle Folgen im Fernsehen anschaut. Außerdem spricht er über seine Work-Life-Balance.

„Die Arbeit gibt einem unglaublich viel zurück.“
Hebammenstudentin Anke Gottwein spricht bei „Wie ist die Lage?“ über ihren zukünftigen Beruf und den Zustand der Pflegebranche und erklärt, warum es mehr Bewerbende als Ausbildungsplätze für das Studium gibt. 

„Es war uns von Anfang an wichtig, uns von Fast Fashion abzugrenzen.“
Modedesigner Tobias Jopp erzählt im Podcast von aktuellen Entwicklungen der Modeindustrie und neuesten Trends.

„Politik zu machen, ist aktuell eine große Herausforderung.“
In der Folge mit der Fraktionsvorsitzenden der Grünen-Bürgerschaftsfraktion, Jennifer Jasberg, geht es um das Politikerdasein in Krisenzeiten. Sie erzählt, wie schwer es ist, angesichts des globalen Leids nicht den Optimismus zu verlieren und warum die richtige Wortwahl bei Bürgerschaftsreden entscheidend ist. 

Alle Folgen „Wie ist die Lage?“ hört ihr hier und von Montag bis Freitag um 12 Uhr bei ahoy radio.


GLF für Barkassen-Meyer | Hubi auf Entdeckungsreise

„Ich habe noch nichts Kurioseres in meinem Leben gesehen als diesen Ort.“ In der neuen Folge von „Hubis Hafenschnack“ ist Hubi zu Gast in „Harrys Hafenbasar“ – einem Museum mit Seefahrtsschätzen aus aller Welt. Kuratorin Carolin Uhde spricht mit ihm über die aufregende Geschichte des Hafenbasars – von der Eröffnung als Münz- und Briefmarkenhandel auf St. Pauli zum heutigen Museum im Schwimmkran „Greif“ am Sandtorhafen. Außerdem erzählt sie, aus welchen Ländern und Regionen die Ausstellungsstücke kommen und welche der über 350.000 Exponate die Verrücktesten sind. Die Folge hört ihr jetzt auf allen Streaming-Plattformen, u.a. hier, und morgen um 12 Uhr bei ahoy radio.


ahoy radio | Backfrische Morgensendung

Die ahoy-Sendung ZEHN UHR MITTAGS – Die Morgensendung am Vormittag hat ab kommender Woche mit der Braaker Mühle einen starken Kooperationspartner an der Seite. Die „Backstube der Natur“, so der Slogan, wird in einem markensicheren Umfeld authentisch platziert, indem ZEHN UHR MITTAGS-Hauptmoderator Hannes die Braaker Mühle der ausgeschlafenen Hörerschaft präsentiert. Zudem findet der Partner auf der ahoy-Instagramseite statt. Erste Verlosungen waren dort bereits zu finden und in Zukunft wird es weitere attraktive Gewinne geben, darunter Frühstücksgutscheine, Mützen und Pullover. Ihr ahnt, wann ihr einschalten solltet.


Gute-Leude-Lesetipp | Mensch: Meier

Heute erscheint ein sehr persönliches Portrait unseres Vortänzers Lars im aktuellen brandeins Magazin. Es geht um die ersten Schritte als junger Unternehmer, seinen späteren Job bei der Hamburger Morgenpost als Society-Reporter, wie er die ersten finanziellen Tiefschläge kompensierte und natürlich um das Hier und Jetzt mit seinen unglaublich vielseitigen Tätigkeitsfeldern. Neben seiner unternehmerischen Laufbahn bringt der detailreiche Artikel auch die private Seite von Lars etwas näher. Für alle Podcast-Begeisterten gibt es zusätzlich zum heute erschienenen Artikel auch ein Interview mit und über den Menschen Meier, das ihr hier hören könnt.

Damit verabschieden wir euch in ein schönes Wochenende.

Eure

PS: Das Summasummarum gibt es auch bequem als Newsletter. Hier anmelden.

Weitere Artikel

#SUMMASUMMARUM | 369

Moin aus der Schanze, morgen vor zwei Jahren, am 24. Februar 2022, begann der russische Angriffskrieg auf die Ukraine. Ein völkerrechtswidriger Akt, der unermessliches Leid

#SUMMASUMMARUM | 368

Moin aus der Schanze, wir lieben ja absurde Feiertage. Blumen kaufen am Valentinstag ist uns da noch zu naheliegend. Zur Inspiration, welche Anlässe wir im

#SUMMASUMMARUM | 367

Liebe Freunde des gepflegten Frohsinns, zugegeben, die Hansestadt ist nicht gerade für ihre närrischen Traditionen bekannt und doch erwacht auch hier der Karnevalist in einigen

#SUMMASUMMARUM | 366

Moin aus der Schanze,  seid ihr heute Morgen mit Klängen aus dem Radio aufgewacht? Lief da folgendes Lied? “They say we′re young and we don’t