#SUMMASUMMARUM | 240

Hallo aus der Schanze,

als würde Petrus weinen, da unsere Nationalelf in Wembley ausgeschieden ist, präsentiert sich das Wetter in unserer schönen Stadt in dieser Woche in einheitlichem Grau-in-Grau.

Umso abwechslungsreicher und vielfältiger gestaltet sich dagegen wieder unser Wochenrückblick. Während sich die Händler darüber freuen, dass langsam die Normalität in die Innenstadt zurückkehrt, lüften wir das Geheimnis um den Besuch des Management-Teams in Berlin.

Lecker geht es bei unseren Freunden auf Treudelberg zu. Solltet ihr also noch einen Tipp brauchen, was ihr im Juli mal besonderes unternehmen könnt, lest einfach weiter. Dazu traf Lars wieder viele gute Leude in dieser Woche zum Podcast und auch Hubert Neubacher legt zu einer neuen Folge ab.

Lecker wird es auch in unserem GLLT (Der Gute-Leude-Lese-Tipp) und alle, die gerade viel draußen unterwegs sind, sollten mal auf Plakate mit Sofa achten. Es kann sein, dass dort die Gute Leude Fabrik dahinter steckt.

Genug verraten, lest es am besten selbst im ungewöhnlichsten Wochenrückblick der Stadt.

Viel Spaß mit unserem #SummaSummarum.


Podcast-Zitat der Woche

„Für mich ist meine Arbeit wie Urlaub oder Party.“

Können Männer Brustkrebs bekommen? Wie fördern Routinen die Kreativität? Und welche Konzerte darf man diesen Sommer nicht verpassen? Das alles erfahrt ihr diese Woche im Podcast „Wie ist die Lage?“. Außerdem spricht Notruf-Hafenkante-Star Sanna Englund mit Lars über die dunkle Seite der Schauspielerei, Steffen Knies erzählt, wie man Chef von Porsche Hamburg wird, und der Leiter des Bezirksamts Wandsbek, Thomas Ritzenhoff, verrät, was es in seinem Stadtteil zu entdecken gibt. Brustkrebs-Expertin Dr. Anne-Sophie Adam und Erzieher Andreas Gsänger sind auch dabei. Alle Folgen gibt es hier auf Mopo.de. Oder ihr verfolgt den (fast) täglichen Podcast auf 917XFM.


Gute Leude Fabrik für Stilbruch | 20 Jahre Nachhaltigkeit

Die Stilbruch Kaufhäuser der Stadtreinigung Hamburg sind wie keine anderen Läden in Hamburg. Bereits seit 20 Jahren sind sie als Musterbeispiele der Nachhaltigkeit und des dauerhaft sozialen Engagements in der Stadt verankert. Das muss natürlich gefeiert werden. Deshalb lädt das Geburtshaus in Wandsbek am 09. Juli von 10 – 18 Uhr zum bunten Familienfest ein. Geplant sind viele kostenlose Mitmach- und Gewinnaktionen wie eine Schatzsuche vor Ort (Hauptpreis: 200 €-Stilbruch-Gutschein), Rabatte für jeden 20. Kunden, ein Bratwurststand sowie ein kleiner Jahrmarkt mit Hüpfburg, Dosenwerfen und Co.

Doch auch ein Blick auf Instagram und Facebook lohnt sich: Dort wird ab nächster Woche die digitale Schatzsuche mit noch größeren Preisen wieder zum Leben erweckt. Unter allen Teilnehmern wird sogar ein Tag hinter die Kulissen von Stilbruch verlost.

Besonders freuen wir uns auf Arne von Schaumwolke. Viele von euch erinnern sich noch an unser Sommerfest 2019, wo er am Eingang der Kaifu Sole (siehe Foto) mit seinen Schaumfiguren nicht nur die Gäste, sondern auch alle Anwohner begeistert hat. Ganz fixe Augen haben ihn und sein Team sogar in diesem Jahr bei Germany’s Next Topmodel sehen können, wo die Damen auf dem Catwalk nichts anderes als Schaum am Körper hatten. Was er sich zum Jubiläum von Stilbruch ausgedacht hat, könnt ihr euch kommende Woche anschauen.

Wir wünschen herzlichen Glückwunsch und sind natürlich am Geburtstagsfest auch vertreten.


Gute Leude Fabrik für die Umweltbehörde Hamburg

Man mag es kaum glauben, doch es ist tatsächlich Sommer, auch wenn es draußen nicht danach aussieht. Und schon liest man in den Nachrichten über lautstarke Unruhen und Zusammenstöße in den Grünanlagen der Stadt. Das Ergebnis? Die Stadt muss härter gegen Verstöße vorgehen und trifft dabei nicht nur die Schuldigen. Dabei wäre es doch einfach, wenn alle etwas mehr Achtsamkeit an den Tag legen würden. In der aktuellen Kampagne der Umweltbehörde Hamburg, an der wir nicht gerade unbeteiligt waren, ist das genau das Kernthema: Behandle Hamburg wie ein Wohnzimmer – das sollte doch nicht so schwer sein? Niemand ist in Grünanalgen alleine und wir alle wollen uns dort angemessen entspannen und erholen. Haltet Ausschau nach unserer Kampagne, aktuell hängen die Motive wieder in Hamburg.


Lars Meier Management | Florian Zschiedrich begrüßt ab sofort die „Juten Leute“

In der vergangenen Woche haben wir uns an dieser Stelle noch in Geheimniskrämerei geübt, jetzt können wir es aber öffentlich machen: Florian Zschiedrich und die B.Z. starten ihren neuen Podcast „Jute Leute – Das Berlin Gespräch“. Der Name hält dabei, was er verspricht. Florian bittet ab heute Berliner Persönlichkeiten aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport zum Gespräch und spricht mit ihnen über besondere Stadterlebnisse und das große Berlin-Gefühl.

Folge 1 mit Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller ist ab diesem Freitag online. Neue Episoden erscheinen ab jetzt alle zwei Wochen – natürlich mit ganz vielen weiteren „Juten Leuten“.

PS: Eine neue Podcast-Folge gibt es auch von Simone Buchholz und Ole Specht bei „Der kleine Salon – Kirschbier & Tomatensalat“ zum Thema Kulturverständnis. Tobias Schlegl begrüßt in dieser Woche in „2Retter1Mikro“ Sontje. Sie erläutert ausführlich, wie die Ausbildung zur Notfallsanitäterin abläuft.


Gute Leude Fabrik | Steigenberger Hotel Treudelberg

Etwas für waschechte Hamburger Jungs und Deerns: Der Fischermann’s Brunch im Restaurant Lemsahler des Steigenberger Hotel Treudelberg am 11. und 25. Juli von 12:00 bis 15:00 Uhr. Hier können sich alle Besucher*innen am großen Fisch- und Meeresfrüchtebuffet – inklusive fruchtigem Aperitif, Wein Bier, Wasser, Softgetränken und Kaffeespezialitäten – bedienen. Na denn man tau.


Barkassen-Meyer | Hubis Hafenschnack mit Eva Raabe

In unserem Podcast „Hubis Hafenschnack“ spricht Barkassen-Meyer-Chef Hubert Neubacher mit spannenden Persönlichkeiten rund um den Hamburger Hafen. Dieses Mal bei Hubi zu Gast: Eva Raabe, die Bauingenieurin bei der Hamburg Port Authority, welche das Projekt um den Neubau der Leuchttürme in Blankenese geleitet hat. Wieso die alten Unter- und Oberfeuer ersetzt werden mussten und ob man heute überhaupt noch Leuchttürme braucht, erfahrt ihr in der neuen Folge. Außerdem verrät Raabe ihre Lieblingsplätze an der Elbe und welche die schönste Fahrradroute durch den Hafen ist.


Flurfunk | Thomas Wegmann von Ladage & Oelke

Den Händlern in der Hamburger Innenstadt ist in den vergangenen Monaten das eine oder andere Mal das Lachen vergangen, doch mit fortschreitenden Lockerungen können viele von ihnen immer mehr lächeln. Wir haben in dieser Woche Thomas Wegmann von Ladage & Oelke gefragt, wie die Lage aktuell bei ihnen ausschaut.

Die Öffnungen schreiten voran. Was freut euch daran und welche Kritikpunkte habt Ihr?

Wir sind glücklich endlich wieder für unsere Kunden da sein zu dürfen. Mit Hinblick auf die Inzidenz muss allerdings die Frage erlaubt sein, ob die geltenden Beschränkungen in HH sinnvoll sind.

Gemeinsam mit der Gute Leude Fabrik geht’s jetzt wieder los. Wie empfindet Ihr die Zusammenarbeit?

Wir freuen uns auf die kommenden Projekte und Events.

Wenn Ihr Euch mal entspannen wollt, was macht Ihr dann?

Selma trifft man dann im Garten mit einem Buch oder auf dem Sofa bei einem alten Film, Thomas auf dem Segelboot oder mit dem Hund im Wald.


Lieblinge im Monat Juli

Neuer Monat bedeutet auch: neue Empfehlungen von uns – für euch. Und dieses Mal gibt es auch endlich wieder Live-Veranstaltungen in #UnsereLieblinge. Außerdem findet ihr dort wie gewohnt die spannendsten Bücher, die besten Alben, die unterhaltsamsten Podcasts und die besten Serien – und endlich auch wieder unsere Tipps für euren Kinobesuch. In diesem Monat verraten wir euch anlässlich des “Tag des Taschenbuchs” am 30. Juli außerdem, welches unser erstes Taschenbuch überhaupt war. Welches Taschenbuch habt ihr geliebt?


GLLT – Der Gute-Leude-Lese-Tipp

„Man findet natürlich Fleischsalat, aber eben die Oma nicht mehr.“
Einiges hat sich verändert, seit Michael Käfer die ersten Schritte in der Gastronomie gemacht hat. 1965 gründete sein Vater den ersten Partyservice, heute ist Michael Käfer Chef der Käfer-Gruppe mit Delikatessenmärkten, Restaurants, Catering, Wiesnzelt, weltweiten Lizenzen – und natürlich einer Menge zu erzählen.

Im Interview mit der Welt am Sonntag spricht der Gastronom über Essen als Status, heute unvorstellbare Partys und Fleisch als Beilage der Zukunft. Darüber hinaus nimmt Michael Käfer die Leser*innen mit zum ersten Auftritt von Whitney Houston und erklärt, in welchen Situationen seines Arbeitslebens nur noch Stoßgebete halfen.
Kurzum: Ein wunderbar vielseitiges Interview und somit unser Lesetipp der Woche. Diesen findet ihr in der aktuellen Printausgabe oder dem e-paper der Welt am Sonntag.

Aufmerksame Leser werden es sicher schon gemerkt haben, dass eine Kategorie in dieser Woche fehlt. Unser beliebtes „Freitag gewinnt“ haben wir bereits in die wohlverdiente Sommerpause geschickt. Kein Grund zur Traurigkeit, denn unser SummaSummarum wird euch auch in der kommenden Woche den Einstieg ins Wochenende erleichtern.

Bis dahin alles Gute.

Eure